SQL Einführung

0 | 7174 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "SQL Einführung" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

SQL ist eine Sprache zum operieren mit Datenbanken. Sie beinhaltet Befehle zum Manipulieren von Daten (DML), zum Strukturieren von Datenbanken (DDL) und zur Rechteverteilung (DCL).

Während die Strukturierung und Rechteverteilung meist von Hilfsprogrammen erledigt wird, beschäftigen sich Entwickler von Software meist hauptsächlich mit der Datenmanipulation, also den DML-Befehlen.

Es gibt vier DML-Grundbefehle:

  • SELECT
  • INSERT
  • UPDATE
  • DELETE

Bei jedem dieser Befehle gibt es Pflicht- und optionale Attribute. Im folgenden Beispiel sind jeweils nur die Pflichtattribute angegeben:

 
sql
 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
-- es gibt eine Tabelle mit dem Name 'verzeichnis'
-- diese Tabelle beinhaltet die Spalten
-- 'vorname', 'name' und 'email'

INSERT INTO verzeichnis (vorname, name, email)
     VALUES ('Simon', 'Bethke', 'info@beispiel.de');

UPDATE verzeichnis
   SET email = 'info@mail.de';

SELECT name, vorname
  FROM verzeichnis;

DELETE FROM verzeichnis;

Dieses Beispiel zeigt zwar die Basics der DML, macht aber in der Praxis eher weniger sinn. So werden beim UPDATE z.B. alle Datensätze auf die neue E-Mail gesetzt (es gibt ja keine Einschränkung) und im DELETE werden sofort alle Datensätze aus der Tabelle gelöscht.

Um diese Befehle nun sinnvoller und selektiv einzusetzen, gibt es für SELECT, UPDATE und DELETE ein WHERE-Attribut. Um z.B. nur den gerade erstellten Datensatz im UPDATE zu bearbeiten sähe der UPDATE befehl so aus:

 
sql
1
2
3
4
5
UPDATE verzeichnis
   SET email = 'info@mail.de';
 WHERE vorname = 'Simon'
   AND name = 'Bethke'
   AND email = 'info@beispiel.de';

Dieses WHERE-Attribut bietet vielfältige Möglichkeiten, vor allem wenn man Befehle über mehrere Tabellen ausführt. Um die Tabellen sinnvoll zu verbinden muss man diese joinen. Das heißt, man definiert im WHERE-Abschnitt wie die Tabellen zusammen passen. Dazu ein Beispiel:

 
sql
1
2
3
4
5
SELECT tel.nummer
  FROM verzeichnis ver, telefonbuch tel
 WHERE ver.email = 'info@mail.de'
   AND ver.name = tel.name
   AND ver.vorname = tel.vorname;

Hier werden bei dem FROM zwei Tabellen angegeben (verzeichnis und telefonbuch) die beide mit sogenannten Aliases versehen werden (ver und tel). Des weiteren sind im kompletten Befehl alle Spalten zur sicheren Identifizierung mit dem ihrem Tabellenalias versehen.

Die letzten beiden Zeilen des Befehls joinen die Tabellen über den vollen Namen. So zeigt dieses Beispiel wie man in diesen Tabellen mit Hilfe der E-Mail-Adresse zur Telefonnummer kommt, obwohl beide in verschiedenen Tabellen stehen.


Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 4 Personen an der Seite "SQL Einführung" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "SQL Einführung" hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • Christopher Korn arbeitet seit mehr als 4 Jahren für die Landeshauptstadt München im Bereich Software Administration und IT Service Management.
  • macht zur Zeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Im Rahmen dieser Ausbildung lernt er vor allem den Umgang mit JAVA und Oracle. Als Nebenjob arbeitet Simon nun seit 6 Jahren bei einer kleinen Webdesignfirma wo er maßgeblich am Layout und der validen, technischen Umsetzung der Webseiten beteiligt ist.
  • David Danier arbeitet seit mehr als neun Jahren im Bereich Web Programmierung und ist unter anderem Geschäftsführer der Webagentur Team23 sowie Webmasterpro.de.
  • Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.