Der Editor, des Programmierers Schoßtier

0 | 19 Kommentare | 2226 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Der Editor, des Programmierers Schoßtier" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

Editoren sind ein wichtiges Werkzeug für jeden, der in irgendeiner Weise Umgang mit Code, sei es Markup oder Scriptcode, pflegt. Eigentlich ist es egal, ob man den Code in Notepad, nano oder Eclipse schreibt, jedoch gibt es Editoren, die nützliche Funktionen für den Alltag bereithalten. Welcher Editor einem beliebt, ist unterschiedlich, je nach Geschmack und wie viele Funktionen man benötigt. Für einige mögen sehr simple Editoren reichen, während für andere Syntax-Highlighting und Netzwerkfähigkeit zu den Essentials gehören. Man sollte schon ein paar ausprobiert haben, um seinen Liebling zu finden, je mehr man damit arbeitet, je wichtiger ist es.

Syntax-Highlighting

Unter Syntax-Highlighting versteht man die (meist farbliche) Hervorhebung von Quelltexten. Fehler lassen sich so oft schneller aufspüren, da durch unterschiedliche Färbung Unregelmäßigkeiten schneller auffallen.

Tippfehler im Code  
PHP
1
2
3
4
<?php
echo("foo);
echo("bar");
?>
Fehlerfreier code  
PHP
1
2
3
4
<?php
echo("foo");
echo("bar");
?>

Automatische Vervollständigung

Durch automatische Vervollständigung kann einem viel Tipparbeit erspart bleiben. Beispielsweise können sich Editoren oft getippte Worte oder Befehle "merken" und schlagen diese dann vor, sobald man die Anfangsbuchstaben eintippt. (Dürfte auch Nicht-Programmierern aus Office Suiten wie OpenOffice.org bekannt sein).

RegEx

Reguläre Ausdrücke oder auch regular expressions können einem besonders dann helfen, wenn man zum Beispiel die Benennung eines Objektes innerhalb einer Quelldatei ändern möchte, aber nicht von Hand die 500 Erwähnungen umschreiben möchte. Mit regulären Ausdrücken kann man so einfach veranlassen, dass eine bestimmte Zeichenkette mit einer anderen ersetzt wird oder an diese etwas angehängt wird.

Kollaborieren Sie!

Kollaborative Editoren können sich als praktisch erweisen, wenn ein Entwicklerteam um die Welt verstreut ist, aber schnell zu Ergebnissen kommen möchte. Man kann in Echtzeit verfolgen, was die Anderen gerade schreiben. Natürlich kann man so auch seine schulischen Gruppenarbeiten erledigen. Der Fokus liegt für diese Programme aber eher auf Programmierern. Gute Beispiele für diese Sorte Editor bieten MoonEdit und Gobby. Gobby ist fortgeschrittener und scheint benutzerfreundlicher zu sein.

Editoren im Vergleich

Editor
Notepad++
Bluefish
SciTE
Gobby
Logo
Bild zu Der Editor, des Programmierers Schoßtier
Bild zu Der Editor, des Programmierers Schoßtier
Bild zu Der Editor, des Programmierers Schoßtier
Bild zu Der Editor, des Programmierers Schoßtier
Entwickler Don HO Bluefish-Entwicklerteam Neil Hodgson 0x539 Entwickler-Gruppe
Lizenz
GPL
GPL
GPL
GPL
Aktuelle Version
4.9.2 1.0.7
1.76 0.4
Syntax Highlightning
?
Ja
Ja
Ja
Netzwerkfähigkeit
-
-
-
ja, inklusive chat
Plattformen
Windows Linux und MacOS
Linux, MacOS, Windows, u.v.m.
Linux, MacOS, Windows, u.v.m.
Websites
notepad-plus.sourceforge.net/
bluefish.openoffice.nl/
scintilla.org/SciTE.html gobby.0x539.de/trac/

Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 12 Personen an der Seite "Der Editor, des Programmierers Schoßtier" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Der Editor, des Programmierers Schoßtier" hier bearbeiten.


Kommentare: Der Editor, des Programmierers Schoßtier

Neuen Kommentar schreiben
HyperSearch
Beantworten

Ich finde bei einem Editor die HyperSearch-Funktion wichtig. Ich wieß jetzt nicht ob das bei allen Editoren so heißt, oder ob der Name bei JEdit nur so gewählt ist (Tipps willkommen). Was ich damit auf jeden Fall meine ist die Möglichkeit sich alle Suchergebnisse für einen Suchbegriff aufzeigen zu lassen. Das ganze dann nicht nur in einer Datei sondern auch in einem ganzen Verzeichnis/Projekt.

Das würde ich gern noch in dem Artikel sehen. Sagt mal wie das bei eurem Editor heißt und ob das für euch auch so wichtig ist.

Thomas H am 02.06.2008 um 17:45
Re: HyperSearch
Beantworten

Hab ich noch nie von gehört, ich werds mal untersuchen

Ich finde bei einem Editor die HyperSearch-Funktion wichtig. Ich wieß jetzt nicht ob das bei allen Editoren so heißt, oder ob der Name bei JEdit nur so gewählt ist (Tipps willkommen). Was ich damit auf jeden Fall meine ist die Möglichkeit sich alle Suchergebnisse für einen Suchbegriff aufzeigen zu lassen. Das ganze dann nicht nur in einer Datei sondern auch in einem ganzen Verzeichnis/Projekt.

Das würde ich gern noch in dem Artikel sehen. Sagt mal wie das bei eurem Editor heißt und ob das für euch auch so wichtig ist.

Jonathan Hethey am 02.06.2008 um 18:27
Re: HyperSearch
Beantworten

Hab ich noch nie von gehört, ich werds mal untersuchen

http://www.webmasterpro.de/~ddanier/hypersearch.swf
...geht natürlich auch mit RegEx und so. :)

David Danier am 02.06.2008 um 19:28
Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Bevor ihr hier weiter über den Unterschied philosophiert, könnte sich doch mal einer wagen, in diesen Artikel die Abgrenzung aufzunehmen. Ich traue mich nicht, weil ich das für einen fließenden Übergang halte.

Normalo am 02.06.2008 um 13:12
Re: Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Ich denke ein Editor denkt einfach nicht über Funktionen der Codeschnipsel nach. IDEs tun das begrenzt.

Ohne die Funktion des Codes zu analysieren sind die Features die eine IDE bietet nicht möglich. Außerdem integriert eine IDE noch weitere Tools die zum Thema passen (zB. nen FTP-Client).

Bevor ihr hier weiter über den Unterschied philosophiert, könnte sich doch mal einer wagen, in diesen Artikel die Abgrenzung aufzunehmen. Ich traue mich nicht, weil ich das für einen fließenden Übergang halte.

Simon Bethke am 02.06.2008 um 13:22
Re: Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Ich denke, ein Editor stellt einfach keine logische Beziehung zwischen Inhalten her. Bei der Autovervollständigung kommt es dann darauf an, woher die Informationen gewonnen werden. Syntaktische fällt dann weg, aber wiederholende Vervollständigung gehört m.E. dazu, z.b. bei einem XML-Editor beim Öffnen von Tags.

Auch denke ich, dass das Bedienen entfernter Dateisysteme (über SSH, FTP usw.) zum Funktionsumfang eines Editors gehört.

Normalo am 02.06.2008 um 13:50
Re: Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Jein:

Ja, Editor stellt keine logischen beziehungen her. Das verhindert nicht, dass er ne primitive Autovervollständigung bieten kann.

Nein, SSH/FTP sind Dinge für die man eigene Tools schreibt. Diese wenn diese Integriert werden, dann ist es ein Integriertes Developement Werkzeug...

Ich denke, ein Editor stellt einfach keine logische Beziehung zwischen Inhalten her. Bei der Autovervollständigung kommt es dann darauf an, woher die Informationen gewonnen werden. Syntaktische fällt dann weg, aber wiederholende Vervollständigung gehört m.E. dazu, z.b. bei einem XML-Editor beim Öffnen von Tags.

Auch denke ich, dass das Bedienen entfernter Dateisysteme (über SSH, FTP usw.) zum Funktionsumfang eines Editors gehört.

Simon Bethke am 02.06.2008 um 15:38
Re: Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Ja, Editor stellt keine logischen beziehungen her. Das verhindert nicht, dass er ne primitive Autovervollständigung bieten kann.

Wie gesagt...

Nein, SSH/FTP sind Dinge für die man eigene Tools schreibt. Diese wenn diese Integriert werden, dann ist es ein Integriertes Developement Werkzeug...

Unter Linux sind das Bordmittel, Standardschnittstellen. Genau wie die Schnittstelle Tastatur, Maus oder Netzwerk. Dass manche Schnittstellen im Userspace und nicht im Kernelspace liegen, ändert nichts an deren Zweck. Sonst könntest du ja Dateisystemtreiber für das lokale Speichern von Dateien in diesem Sinne auch als "integriert" betrachten.

Normalo am 02.06.2008 um 15:50
Re: Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Das einfache Editieren von Text ist auch mit 'Bordmitteln' möglich. Aber man bietet eine GUI dafür, und somit sind die funktionen nun integriert. Linux bietet sicher keine GUI-Komponente für FTP-zugriffe.

Unter Linux sind das Bordmittel, Standardschnittstellen. Genau wie die Schnittstelle Tastatur, Maus oder Netzwerk. Dass manche Schnittstellen im Userspace und nicht im Kernelspace liegen, ändert nichts an deren Zweck. Sonst könntest du ja Dateisystemtreiber für das lokale Speichern von Dateien in diesem Sinne auch als "integriert" betrachten.

Simon Bethke am 02.06.2008 um 16:06
Re: Abgrenzung IDE von Editor
Beantworten

Dann ist ja ein grafischer Editor schon eine IDE :-)

Normalo am 03.06.2008 um 11:29
Eclipse?
Beantworten

Ich bin ja kein wirklicher Programmierer, daher meine Nachfrage bzgl. Eclipse. Das ist eine IDE und kommt deswegen hier nicht rein oder?

Fabian Ziegler am 02.06.2008 um 11:52
Re: Eclipse?
Beantworten

Das ist eine IDE und kommt deswegen hier nicht rein oder?

Ja

David Danier am 02.06.2008 um 12:17
Ergänzungen
Beantworten

Es gibt noch diverse andere Sinnvolle Funktionen, die aber alle in richtung IDE gehen. Ich finde, das die Autovervollständigung auch schon zu den IDEs gehört. Und wenn man da erst anfängt, dann fehlen noch: Codetemplates, Importverwaltung, Refactoring, Codegeneration, Call- und Klassen-Hierarchiebrowser, Annotations...

Simon Bethke am 02.06.2008 um 09:46
Re: Ergänzungen
Beantworten

Integrated Developement Environment, oder? Ich kann noch ein paar Funktionen aufführen, aber ich weiß nicht ob das zwingend zu IDE gehört. SciTE kann nämlich auch ein bisschen was davon und ist denke ich weit von einer IDE entfernt. Beispielsweise schachtelt das auch ein (einklappen und ausklappen von abschnitten, abfragen, etc, weiß nicht wie man das nennt)

Jonathan Hethey am 02.06.2008 um 10:30
Re: Ergänzungen
Beantworten

Die Funktion heißt "Code Folding" oder eingedeutscht "Code-Faltung".

Benutzer gelöscht am 17.10.2008 um 23:49
Re: Ergänzungen
Beantworten

Ich finde, das die Autovervollständigung auch schon zu den IDEs gehört.

jEdit hat das, ist aber keine IDE. ;-)

David Danier am 02.06.2008 um 10:20
Re: Ergänzungen
Beantworten

also im korinthen kacken seid ihr weltklasse =D is doch wurscht.. hauptsache man kann coden

meggs am 02.06.2008 um 16:19
Re: Ergänzungen
Beantworten

Korinthen Kacken und vernünftiges Abgrenzen eines Artikels sind zwei Paar Schuhe...

Simon Bethke am 03.06.2008 um 08:36
Re: Ergänzungen
Beantworten

mit fließendem Übergang? ;-)

Korinthen Kacken und vernünftiges Abgrenzen eines Artikels sind zwei Paar Schuhe...

Phil Foreman am 11.06.2008 um 14:59