Google tritt "Open Invention Network" bei

von Fabian Ziegler | 0 | 1831 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Soeben hat Google verkündet der dem OIN (Open Invention Network) beigetreten zu sein. Das OIN ist eine Organisation die Entwickler bei Ihrer Arbeit unterstützen soll, ohne das diese auf lästige Patentansprüche Rücksicht nehmen müssen.

Damit stellt Google seine Patent allen Mitgliedern des OIN zur Verfügung, so dass die Entwickler die Technologien frei nutzen können und ohne Angst vor Anklagen. Auch andere Unternehmen wie IBM oder Red Hat sind bereits im Open Invention Network. Jedoch ist Google das erste Mitglieder das selber gar keine Open-Source Produkte vertreibt.

Bild zu Google tritt "Open Invention Network" bei

Weitere Aufgabe des OIN ist das Verhindern von Klagen, in dem die angehörigen Partein beispielsweise finanzielle Mittel zur Verfügung stellen. Grund für den Beitritt ist laut Google, dass das Unternehmen selbst großer Nutzer von Open-Source Lösungen ist. Beispielsweise arbeiten die meisten Googleentwickler unter Linux, auch die eigenen Server von Google sind mit Linux bestückt.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten