Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

von AndiB | 0 | 10147 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Definition einer Pinselspitze

In Photoshop kann man Muster und Formen als Pinselspitze festlegen. Der Vorteil ist dabei, dass man einmal festgelegte Muster mit nur einem Klick wieder zeichnen kann. Pinselspitzen-Sets sind Sammlungen von Pinselspitzen, die man abspeichern und an jedem anderen Computer laden und verwenden kann.

Pinselspitzen kann man eigentlich aus jeder Datei erstellen. Einzige Vorgabe ist dabei, dass sie die Größe von 2500 Pixel nicht überschreiten dürfen. Photoshop verwendet dabei nur die Tonwerte eines Bildes. Deshalb macht es Sinn, das jeweilige Motiv im S/W-Modus als Pinselspitze festzulegen. Dunkle Bereiche werden dann bei Einsatz der Pinselspitze mit Farbe versehen, weiße Bereiche bleiben transparent.
Da man die Deckkraft des Pinsels auch über die Tonwerte steuern kann, ist es nicht nötig, das Motiv in reinem S/W anzulegen.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen
Auch Typografie lässt sich durch die Verwendung von Pinselspitzen aufwerten

Grunge-Pinsel-Spitze

Grunge-Effekte findet man in den verschiedensten Bereichen. Eine eigens erstellte Grunge-Pinsel-Spitzen-Sammlung spart einem oft viel Zeit. Mit so einer Sammlung und der eigenen Kreativität lassen sich Bilder spannender und ausdrucksstärker gestalten.

Für eine Pinselspitze benötigen wir zunächst eine Texturen-Vorlage. Diese könnt ihr euch hier herunterladen.

Schritt 1:

Im ersten Schritt erstellen wir uns jetzt eine neue Datei. Wie oben erwähnt, ist die maximale Größe für eine Pinselspitze 2500 Pxl. Deshalb sollte eure Datei auch nicht größer sein.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Schritt 2:

In diese Datei legt ihr jetzt eure Textur. Mit Hilfe der Tonwertkorrektur könnt ihr die Kontraste der Textur erhöhen.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Schritt 3:

Jetzt wählt ihr das Zauberstab-Werkzeug mit einer Toleranz von ca. 30 an. Anschließend klickt ihr in einen dunklen Bereich auf eurer Textur-Ebene. Ihr solltet darauf achten, dass keine zu großen und flächigen Bereiche angewählt werden.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Schritt 4:

Wenn ihr jetzt eure Grunge-Ebene angewählt habt und die Tasten "strg" + "j" drückt, erstellt ihr eine neue Ebene mit eurer Auswahl. Blendet dann eure ursprüngliche Ebene aus.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Schritt 5:

In dieser Ebene sucht ihr euch jetzt einen geeigneten Bereich raus. Wählt das Lasso-Werkzeug und rahmt den Bereich ein. Drückt dann wieder die Tastenkombination "strg" + "j" um den ausgewählten Bereich auf eine neue Ebene zu kopieren Das wird eure erste Pinsel-Spitze.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen
Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Je nachdem wie deckend ihr eure Textur wollt, könnt ihr noch einmal mit der Tonwertkorrektur nach regeln.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Um abgeschnittene Kanten zu vermeiden, solltet ihr euer Muster nochmal ein wenig nachbearbeiten. Dazu nehmt ihr den Radiergummi und entfernt alle Kanten die sich gebildet haben.

Vorher:

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Nachher:

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Schritt 6:

Jetzt haltet ihr die "strg"-Taste gedrückt und klickt mit der linken Maustaste auf die Ebene des Texturen-Ausschnitts. (Klickt auf die kleine Vorschau-Ansicht eurer Ebene, so dass ihr den Inhalt automatisch auswählt)

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Dann geht ihr auf "Bearbeiten" -> "Pinselvorgabe festlegen". Gebt eurer Textur nun einen Namen. Wenn ihr Schritt 5 an verschiedenen Positionen anwendet, erhaltet ihr schnell mehrere unterschiedliche Pinselspitzen.

Schritt 7:

Jetzt wählt ihr das Pinsel-Werkzeug an und klickt mit der rechten Maustaste in euer Dokument. Dann klickt ihr auf den kleinen schwarzen Pfeil und anschließend auf den "Vorgaben-Manager". Wählt hier mit gedrückter "strg"-Taste alle erstellten Pinselspitzen an.

Bild zu Ein Photoshop-Pinsel-Spitzen-Set erstellen

Jetzt könnt ihr eure Sammlung als ABR-Datei abspeichern. Um die Pinsel auch auf anderen Computern nutzen zu können, müsst ihr einfach die ABR-Datei in den Ordner Programme/Adobe/Photoshop/Presets/Brushes einfügen. In eurem Pinsel-Fenster könnt ihr jetzt unter Optionen -> Pinsel laden das neue Set in euer Photoshop-Programm laden.

Über den Autor: AndiB
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten