Logodesign: Arten von Logos

von Fabian Ziegler | 1 | 19261 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Logoarten

Jeden Tag werden wir mit tausenden von Logos in Werbung, Fernsehen und Berufsleben überschüttet. Jede Logo für sich einzigartig, lassen sich die meisten trotzdem in vier große Teilbereiche eingliedern.

  • Bildmarken
  • Wortmarken
  • Zeichenmarken
  • Kombinationen
  • Key Visuals

In diesem Artikel möchte ich auf die einzelnen Logoarten eingehen und eine Klassifizierung der verschiedenen Logotypen durchführen.

1. Bildmarken

Eine Bildmarke ist ein Logo, dass ohne jeglichen Text auskommt, somit nur aus einer einfachen Abbildung oder Illustration besteht.

Bild zu Logodesign: Arten von Logos
Entwicklung des Nike Logos von 1971 bis heute.

Die erfolgreiche Einführung einer Bildmarke ist eigentlich nur für große Unternehmen umsetzbar. Das Schwierige dabei ist es nur über eine Illustration oder Abbildung eines Objekts/Produkts beim Betrachter eine Verbindung zum Unternehmen zu brandmarken. In der Einführungsphase einer Bildmarke wird deswegen oft zusätzlich ein Einführungstext plaziert.

Bild zu Logodesign: Arten von Logos
Beispiele für Bildmarken
2. Wortmarken

Eine Wortmarke ist ein Logo, welches lediglichen den Namen des Unternehmens als Schrift wiederspiegelt. Dies ist besonders für größere Firmen interessant, bei dennen es nicht nötig ist durch Illustrationen den Firmennamen zu verdeutlichen.

Eine Wortmarke wird meistens in der Hausschrift und der Hausfarbe des Unternehmens
gestaltet. Beim Setzen einer Wortmarke liegt das besondere Augenmerk auf den typografischen Feinheiten wie Ausgleichen, Zeilenabstände, etc.

Bild zu Logodesign: Arten von Logos
Beispiele für Wortmarken

3. Zeichemarken

Diese Arten von Logos beruhen ebenfalls auf der Typografie. Jedoch wird hierbei in die einzelnen Kurven/Pfade des Logos eingegriffen und dieses somit verfremdet. Eine Möglichkeit dabei besteht z.B. darin Buchstabenfolgen miteinander zu verbinden

Bild zu Logodesign: Arten von Logos
Beispiele für Zeichenmarken

4. Kombinationen

Die Form der Kombination ist die am meisteten verbreitete Form des Logos. Durch die Kombination aus Schrift und Abbildung kann der Betrachter das Logo am schnellsten erschließen. Auch der Wiedererkennungswert wird oft dadurch erhöht.

Eine Kombination ist auch immer die beste Wahl für kleine und mittelständige Unternehmen.

Bild zu Logodesign: Arten von Logos
Beispiele für Kombinationen

5. Key visuals

Bild zu Logodesign: Arten von Logos

Bezeichnet Schlüsselfiguren oder Maskottchen von Produkten oder Unternehmen. Ein "key visual" steht dabei stehts alleine und kann vom eigentlichen Logo abweichen. Ein gutes, populäres "key visual" wird vom Betrachter erkannt und dem dazugehörigen Produkt zugeordnet, auch ohne, dass der Firmenname auf dem "key visual" vertreten ist.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten