Tattoos entfernen leicht gemacht

0 | 4 Kommentare | 48799 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Tattoos entfernen leicht gemacht" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

Wer ein Tattoo von seiner Haut entfernen möchte, muss in der Realität leider den Weg einer schmerzhaften Laserentferung gehen. In der Fotoretusche ist das Entfernen von Tattoos verglichen mit einer Laserbehandlung deutlich einfacher. Die Schwierigkeit beim Entfernen von Tattoos in Photoshop ist das man die Haut nicht einfach mit einem Pinsel übermalen kann. Die Hautstruktur muss auch nach der Korrektur noch vollständig enthalten sein und sich der Umgebung anpassen. Daher fallen Werkzeuge wie der Pinsel weg. Das Photoshop "Ausbessern-Werkzeug" ist hier die richtige Wahl.

Photoshop-Datei runterladen zum Tutorial

Das komplette Photoshop-Tutorial, inklusive den beiden Problemlösungen im unteren Teil des Tutorials, gibt es zusätzlich als Download im psd-Format mit allen Ebenen und Einstellungen.

Downloads

Für diesen Artikel stehen zusätzliche Dateien zum Herunterladen bereit. Der Download ist nur für registrierte Benutzer möglich. Die kostenlose Registrierung dauert nur wenige Sekunden.

Für dieses Photoshop-Tutorial habe ich ein Tattoo-Foto von Flickr verwendet von miss pupik. Vielen Dank für die Bereitstellung des Fotos.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Tattoo entfernen mit Ausbessern-Werkzeug

Am schnellsten lassen sich Tattoos oder andere Hautbereiche mit dem Ausbessern-Werkzeug korrigieren. Das Werkzeug übertragt die Struktur von einer angegeben Quelle und verrechnet diese mit den Helligkeitsinformationen des Ziels an das man kopiert. Dadurch bekommen die reparierten Stellen gleichzeitig auch die richtige Hautstruktur verpasst.

Öffnen Sie Ihr Foto das Sie Bearbeiten möchten. Anschließend erstellen Sie eine Ebenen-Kopie dieses Fotos in der Ebenenpalette (Shortcut: Strg + J). Wählen Sie nun das "Ausbessern"-Werkzeug aus. Dieses versteckt sich hinter dem Bereichsreparatur-Pinsel-Werkzeug. Achten Sie bitte darauf, dass in den erweiterten Werkzeugeinstellungen im oberen Balken "Ziel" ausgewählt ist.

Jetzt kreisen Sie mit dem Ausbessern-Werkzeug einen möglichst großen Bereiche um das Tattoo ein, die eine gute Hautstruktur besitzen und ziehen diesen Bereich anschließend auf das Tattoo.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Diesen Schritt müssen Sie mehrfach wiederholen. Achten Sie dabei unbedingt drauf keine Haut als Quelle auszuwählen die Farbe des Tattoos enthält oder farblich vom Tattoo beeinflusst wurde. Über dunkel eingefärbte Stellen schieben Sie einfach so lange ein Muster bis auch diese Bereiche regelmäßige Hautstruktur besitzt.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Nach wenigen Klicks ist das Tattoo vollständig von der Haut entfernt und die retuschierte Stelle besitzt weiterhin eine realistische Hautstruktur, sowie die korrekten Lichtverhältnisse. Nach der Entfernung ist das ursprüngliche Tattoo nicht mehr zu entdecken.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Problemzonen - Tattoos entfernen

Nicht immer liegt ein Tattoo immer so perfekt im Foto für eine Retusche, wie in unserem Beispiel hier. Doch auch diese Probleme lassen sich in den Griff bekommen. Anbei einige kleine Tipps und Tricks wie Sie Tattoos entfernen können die bei der Freistellungen Probleme machen.

Problem 1 - Tattoo liegt an einer Kante oder wird verdeckt

Dieses Beispiel finden Sie ebenfalls in der Photoshop-Datei die oben im Artikel als Download zur Verfügung gestellt wurde. Ist ihr Tattoo nicht vollständig zu sehen und wird beispielsweise von einem anderen Gegenstand verdeckt oder verläuft sich in den Hintergrund, müssen Sie bevor Sie das Tattoo mit dem Ausbessern-Werkzeug entfernen eine kleine Vorarbeit leisten. Danke an qwrrty für das Foto von flickr.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht
Probleme bei verdeckten Tattoos

Erstellen Sie sich eine neue Ebene und entfernen Sie das Tattoo an den Rändern mit Hilfe des Hilfe des "Stempel-Werkzeug". Falls Sie hierbei über die Rändern der Haut hinauszeichnen, können Sie dies einfach mit einer Maske auf diese Ebene korrigieren.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht
Rändern entfernt mit Stempelwerkzeug

Sind die Ränder korrigiert, reduzieren Sie die Korrekturebene für die Ränder wieder auf die Foto-Ebene (Shortcut: Strg + E). Anschließend mit dem "Ausbessern-Werkzeug" wie oben beschrieben weiterarbeiten und den Rest des Tattoos entfernen.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Problem 2 - Schatten und Glanzlichter im Tattoo

Durch Sonnenlicht, Fotoblitze oder andere Lichteinwirkungen ist das Tattoo oft sehr unterschiedlich in der Lichtsituation und es gibt Glanzlichter auf dem Tattoo, wie im nachfolgenden Foto von mikebaird von flickr.de. Diese Lichtsituationen gehen beim Entfernen von Tattoos leider meist verloren. Wir zeigen Ihnen wie Sie auch dieses Problem mit Photoshop in den Griff bekommen.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Arbeiten Sie dabei unbedingt auf einer Kopie des Fotos. Entfernen Sie in nun das Tattoo ohne Rücksicht auf Lichter und Schatten zu nehmen (z.B. durch einen Fotoblitz oder Scheinwerfer) zu nehmen. In mehreren Schritten habe ich erst einmal mit dem Stempelwerkzeug die Rändern des Tattoos mit Haut versehen (Ränder-Ebene reduzierten - siehe Problem 1) und anschließend habe ich den Rest des Tattoos mit dem Ausbessernwerkzeug "weggelasert".

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Ist das Tattoo vollständig entfernt, erstellen Sie eine neue Ebene in Ihrer Ebenenpalette. Blenden Sie Ihre retuschierte Ebene mit dem entfernen Tattoo nun aus, um die ursprüngliche Lichtsituation erkennen zu können. Mit dem Pinselwerkzeug mit einer geringen Deckkraft von 5-10% malen Sie die Lichtsituation nun auf dieser Ebene über das Foto drüber mit den Farben Schwarz&Weiß. Das kann dann wie folgt aussehen (Die rote Ebene ist nur zur Verdeutlichung). Sind Sie zufrieden damit zeichnen Sie diese Licht/Schatten-Ebene weich über "Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Gaußscher Weichzeichner" mit einem Wert von 4-10 Pixel, je nach Bild.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Abschließend setzen Sie diese Ebene über die Ebenenpalette auf den Modus "Weiches Licht". Damit ist das Tattoo vollständig entfernt und Lichter und Schatten hinzugefügt.

Bild zu Tattoos entfernen leicht gemacht

Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 5 Personen an der Seite "Tattoos entfernen leicht gemacht" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Tattoos entfernen leicht gemacht" hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
  • graphic, motion & web design - kernreaktor - kinderturnen
  • hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
  • hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
  • hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.

Kommentare: Tattoos entfernen leicht gemacht

Neuen Kommentar schreiben
und da bekommt ihr auch mal ein...
Beantworten

...Lob dafür, ist echt ein super Tutorial. Das sind Sachen, auf die man bestimmt nicht einfach so kommt.

Sebastian Bechtel am 31.01.2009 um 12:42
Re: und da bekommt ihr auch mal ein...
Beantworten

Wie meinst du das jetzt?

Fabian Ziegler am 02.02.2009 um 10:11
Re: und da bekommt ihr auch mal ein...
Beantworten

das der Artikel echt gut geworden ist, da er auch diese ganzen Problemfälle abdeckt und das sowas ist, wo man bestimmt nicht so einfach drauf kommt und man dann echt glück hat, wenn es so einen ausführlichen Artikel gibt und deshalb habt ihr von mir dafür mal ein Lob bekommen.

Sebastian Bechtel am 02.02.2009 um 15:45
Re: und da bekommt ihr auch mal ein...
Beantworten

Ah ok, dankeschön :) hatte sich so ironisch angehört ...

Fabian Ziegler am 02.02.2009 um 16:42