Buch: Grundlagen des Grafikdesigns

0 | 7624 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Buch: Grundlagen des Grafikdesigns" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

Das 192 Seiten umfassende Nachschlagewerk von Gavin Ambrose und Paul Harris, Grundlagen des Grafikdesigns, erschienen im Stiebner-Verlag, soll als universelles Standardwerk für Gestalter dienen. In sechs ausführlichen Kapiteln werden dabei alle wesentlichen Bestandteile des modernen Grafikdesign zusammengefasst und umfangreich mit Beispielen bebildert.

Bild zu Buch: Grundlagen des Grafikdesigns

Inhaltlich ist das Buch dabei sehr schön gelungen. Das erste Kapitel behandelt dabei den Begriff des Grafikdesigns selbst und gibt Einblicke in die Disziplin, deren Umsetzer als Grafikdesigner und behandelt den Standpunkt des Grafikdesigns in der heutigen Gesellschaft.

Das zweite Kapitel beschäftigt sich ausführlich mit den Einflüssen und den kreativen Elementen des Grafikdesigns. Hier bekommt der Leser Einblicke in die Entstehung des Grafikdesigns, dessen Wandel im Zeitraum der Industrialisierung sowie der gesellschaftlichen Etablierung des Designs als gestalterisches Mittel.

Im dritten Kapitel wird dabei der Grafikdesignprozess selbst sowie Aspekte, die auf diesen unmittelbar Einfluss nehmen behandelt. Von der Formulierung des Auftrages selbst, bis hin zu den verschiedenen Schaffenselementen werden dabei analysiert. So stehen vor allem Punkte wie "Design als Problemlösung", "Kreatives Denken" oder "Entwicklung und Experimentieren" hier als Themen weit vorne.

Bild zu Buch: Grundlagen des Grafikdesigns
Gestalterisch sehr aufwändig und mit sehr vielen Beispielen.

Das vierte Kapitel dient hierbei als eine Übersicht über die verschiedenen Medien, die heutzutage als Träger für Grafikdesign dienen. So werden Themen wie Druck, Informationsdesign, Produktdesign oder Screendesign ausführlich erläutert und deren Bedeutung im modernen Grafikdesign beschrieben.

Ein eher übersichtliches Kapitel ist dabei das fünfte, welches kurz die Eigenvermarktung sowie die richtige Präsentation der eigenen Werke auf einem Portfolio eingeht. Hier wird vor allem das Thema der richtigen Eigenwerbung behandelt.

Abschließend behandelt das sechste Kapitel den Produktionsprozess als letztes, wichtiges Glied in der Kette des Designprozesses. Hier werden Punkte wie "Grundlegende Werkzeuge", "Farben" und "Dateiformate" thematisiert und viele Fachbegriffe des Produktionsprozesses erklärt. Dabei werden auch sehr statische Fakten wie z.B. Formatgrößen oder Farbnuancen behandelt.

Bild zu Buch: Grundlagen des Grafikdesigns

Alles in Allem ist dieses Nachschlagewerk sehr gut gelungen. Alleine die umfangreiche Bebilderung mit Beispielen macht dieses Buch zu einem ästhetischen Schmankerl. Das Design ist übersichtlich und hilft sehr bei der Unterteilung. Dabei haben die Autoren darauf geachtet das Layout nicht mit zu viel Text zu überladen. Die Informationen sind dabei auf das Wesentliche zusammengefasst und auf unnötigen Text wurde dabei bewusst verzichtet.

Buchinformationen

  • Herausgeber: Gavin Ambrose, Paul Harris
  • Verlag: Stiebner Verlag
  • ISBN: 978-3-8307-1368-5
  • Seiten: 192
  • Bestellen: Bei Amazon.de

Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 2 Personen an der Seite "Buch: Grundlagen des Grafikdesigns" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Buch: Grundlagen des Grafikdesigns" hier bearbeiten.

Mitarbeiter