Übersicht Drucklacke

0 | 7772 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Übersicht Drucklacke" mit Ihrem Wissen!

Durch Drucklacke lassen sich Druckergebnisse vollflächig oder punktuell veredeln. Dabei haben Lacke im Druck besonders zwei Ziele. Das Druckergebnis soll geschützt werden oder es soll ein bestimmter gestalterischer Effekt erzeugt werden. Oft ist es natürlich eine Kombination aus beidem.

Anzeige Hier werben

Schutzlack

Diese Lackierung dient, wie der Name schon sagt, primär dem Schutz des Druckerzeugnisses. Dadurch wird das Papier gegen externe Einwirkungen wie Licht, Schmutz oder Verkratzen geschützt. Mit Hilfe von Schutzlack bleiben Drucksachen länger optimal erhalten.

Neutrallack

Dieser, fast unsichtbare, Schutzlack dient lediglich dem Schutz eines Druckerzeugnisses und kann zum Verkürzen der Trocknungszeit eingesetzt werden. Bei matten Papiersorten, die beispielsweise zum Falten weiterverarbeitet werden sollen, wird sich dieses oft Methode bedient.

Bild zu Übersicht Drucklacke

Mattlack

Ziel des Einsatzes von Mattlack ist es, den Glanz des Papieres runterzureduzieren. Das Licht soll nach dem Lackieren mit Mattlack, auf der Papieroberfläche gestreut werden, so dass eine bessere Lesbarkeit erreicht wird und es zu keinen Blendenflecken auf dem Papier kommt. Daher wird Mattlack meistens für Druckerzeugnisse eingesetzt, bei der eine gute Lesbarkeit erzielt werden soll. Zusätzlich wirkt das Papier nach dem Lackieren mit Mattlack deutlich ebenener und glatter.

Glanzlack

Dieser Lack wird über das Druckprodukt gezogen, um einen glänzenderes Aussehen zu erreichen. Durch den Lack wird das Licht stärker reflektiert und das Produkt bekommt auf diesem Weg eine Hochglanz Image. Glanzlack eignet sich besonders für hochqualitative Fotos und Prospekte. Durch den Lack wirken die Aufnahmen noch farbiger und schärfer.

UV-Lack

UV-Lack bietet die Möglichkeit einen noch stärkeren Glanz wie normaler "Glanzlack" zu erzeugen. UV-Lack wird dabei ähnlich wie beim Drucken als durchsichtige Flüssigkeit auf das Papier aufgetragen und anschließend mit Hilfe von UV-Licht getrocknet. UV-Lack gibt es, wie auch normalen Lack, in matter und glänzender Ausführung.

Heute wird UV-Lack oft auch punktuell eingesetzt, um bestimmte Bereiche eines Druckerzeugnisses hervorzuheben. Dieses Verfahren ist bekannt als UV-Spotlackierungen.

Bild zu Übersicht Drucklacke
Novum - Coververedlung mit UV-Lack

UV Strukturlackierung

Mit Hilfe dieser UV-Speziallackierung können auf dem Druckerzeugnisse Strukturen simuliert werden. Dadurch lässt sich die Haptik von Oberflächen wie Sandpapier oder einer Lederoberfläche simulieren.

Perlmuttlack

Diese Speziallackierung ist die nochmalige Steigerung der vollflächigen UV-Lackierung, die einen besonders starken Glanz erzeugt. Der Perlmuttlack reflektiert von allen Lacken die meisten Farben und wirkt daher besonders edel.


Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher hat 1 Person an der Seite "Übersicht Drucklacke" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Übersicht Drucklacke" hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.