Aprilscherze - Der Überblick

von Sebastian Schwarz | 1 | 1 Kommentar | 1507 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Von witzig über abgefahren bis offensichtlich war dieses Jahr so ziemlich alles bei den Aprischerzen mit dabei.

Den Anfang macht der Blog basicthinking.de mit seiner News über das das neue Facebook-Features "Facebook Clubs" welches dazu dienen sollte Clubgänger bereits von Facebook aus auszusortieren. So könnte bereits ein Bild mit einem Nerdshirt dazu führen dass die Clubtüren am Abend für einen geschlossen bleiben.

Bild zu Aprilscherze - Der Überblick
Gmail Motion - Mehr Spaß im Büro

Google hat direkt mehrere Scherze vom Stapel gelassen, unser Favorite und auch das unserer Meinung nach diesjährige Highlight ist Gmail Motion mit dem Google den neuen Weg des Motioncontrol auch bei Gmail einbaut. Wir hoffen auf eine baldige finale Phase und freuen uns auf mehr Action im Büro.

Auch die neue Suche Google Romance entpuppt sich, wahrscheinlich zum Leidwesen einiger armer Seelen als Aprilscherz.

Passend zum von Google aufgegriffenen Problem mit der neuen Suchmaschine gab NewScientist die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnise zum restless leg syndrom heraus, nach den Erkenntnissen der Wissenschaftler führt zu häufiges masturbieren zur Ausbildung des Syndroms. Die alte Geschichte das masturbieren blind mache sei allerdings frei erfunden.

Auch Microsoft hat einen Kracher vom Sapel gelassen. So will man im 3. Quartal 2011 den Tablet-Markt nach dem Motto: "Think bigger. Spend less" und dem damit verbundenen 42" Tablet Goliath kräftig aufmischen. Das Tablet soll nicht nur über zwei Videokameras, sechs USB-Steckplätze und GPS verfügen sondern auch eine Hotplate-Funktion mitbringen mit deren Hilfe das Tablet zum Cerankochfeld wird.

Die Spielefirma Activision Blizzard hat auch mit mehreren Scherzen versucht seine Nutzer in den April zu schicken, so soll, wie bei Google, die Motioncontrol beim Strategiespiel Starcraft 2 einzug halten. Auf der offiziellen Website des Online Rollenspiels World of Warcraft dagegen steht nun Crabby, der freundliche Dungeonhelfer, ganz im Sinne der Heftklammer von Microsoft Office, mit mehr oder weniger guten Ratschlägen zur Seite.

Eine schöne Parodie auf die Entwicklung bei aktuellen Socialgames hat sich Splash Damage mit dem neuen Spiel Tapir Wars 3 1/3 einfallen lassen.

Die Herausgeber von Minecraft schockierte ihre Nutzer mit einem Minecraft Store in dem man sich auch Supportleistungen für mickrige $494 kaufen konnte.

Beim isländischen Entwickler CCP gab es Überlegungen Mounts und Achievements in das Weltraum Onlinerollenspiel EvE einzuführen.

Zocker werden sich auch über das Revival der Geforce 3dfx freuen.

Wahrscheinlich von DER PARTEI inspiriert hat sich die ARD dazu hinreißen lassen das neue Google Indoors in ihren Nachrichten zu bringen. Die Umsetzung ist dabei gut gelungen, der Helm mit Rundumkamera gefällt besonders gut.

Die Rhein-Zeitung kämpft derweil für mehr Privatsphäre für Tiere im Internet und hat es dabei scheinbar besonders auf die vielen Bilder junger Lolcats im Netz abgesehen. Nach Informationen der Zeitung will Google aber gegen ein mögliches Urteil Klage erheben, die Katzen hätten offensichtlich Spaß daran im Netz zur Schau gestellt zu werden.

Solltet ihr noch lustige Aprilscherze irgendwo gefunden haben oder seit einem guten Scherz aufgesessen, erzählt kurz darüber oder lasst einen Link dazu in den Kommentaren da.

Über den Autor: Sebastian Schwarz
Arbeitet derzeit als Entwickler bei Team23.
Profilseite betrachten


Kommentare: Aprilscherze - Der Überblick

Neuen Kommentar schreiben
Google Indoors
Beantworten

Das Video dazu ist echt extrem lustig. Mutiger Schritt. Fraglich wieviele ältere Bürger das nicht als Aprilscherz erkannt haben ... .:)

Fabian Ziegler am 04.04.2011 um 13:21