YouTube stellt auf WebM um

von Sebastian Schwarz | 0 | 0 Kommentare | 1436 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu YouTube stellt auf WebM um

YouTube informiert per Blogeintrag darüber, dass nach und nach der komplette Video-Content auf das Open Source Format WebM umgestellt wird. Mit der Umstellung will man eine komplette Plattformunabhängigkeit erreichen und damit Probleme mit Codecs und Plugins aus der Welt schaffen.

Die Umstellung ist bereits in vollem Gange, 99% der meist gesehenen Clips wurden bereits konvertiert, das entspricht ungefähr 30% aller angebotenen Videos. Die Konvertierung findet in der Google-Cloud statt. An Tageszeiten zu denen weniger Videos hochgeladen werden, werden automatisch Ressourcen von den Upload-Servern abgezogen und für die Konvertierung herangezogen.

Vorteile von der Konvertierung können sich vorallem Nutzer von mobilen Geräten erhoffen, durch das neue Format ist es nicht mehr nötig das Plugins wie zum Beispiel der Flash Player auf dem Gerät installiert sind. WebM wird komplett nativ im Browser angezeigt.

Das neue WebM-Format ist außerdem weniger anspruchsvoll und funktioniert auch auf performanceschwächeren Geräten probemlos.

Über den Autor: Sebastian Schwarz
Arbeitet derzeit als Entwickler bei Team23.
Profilseite betrachten


Kommentare: YouTube stellt auf WebM um