Studie: Bots schaden der Werbewirtschaft massiv

von Nicolas Hofmair | 0 | 1864 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Laut einer Studie der Firma White Ops muss sich die Werbewirtschaft auf einen beträchtlichen Schaden im Jahr 2016 einstellen. Über 7 Milliaren US-Dollar soll die Marketingindustrie durch Bots verlieren.

Die Firma White Ops bietet selbst Dienste zur Bekämpfung von Betrügereien durch Bots an. In Zusammenarbeit mit dem US-Werbeverband (Association of National Advertisers, ANA) wurde die Studie über den zu erwartenden Schaden erstellen.

Botnetze

Die Werbewirtschaft im Internet ging schon immer mit Schwierigkeiten bezüglich Bots einher. Die Betrüger dahinter bauen sich dabei ein ganzes Netzwerk aus infizierten Rechnern auf. Die Eigentümer solcher Rechner wissen gar nicht, dass sie Teil eines sogenannten "Botnetzes" sind. Der Betreiber des Netzwerks legt dabei ein Konto bei einem Anbieter an, der Werbedienste verwaltet. Dann nutzt er sein Netzwerk um massenhaft auf Links und Banner zu klicken, für welche er mit jedem Klick eine Provision verdient. Unternehmen die für die Werbung bezahlen haben dabei rein gar nichts von den Klicks, da sie niemals einen echten Kunden damit erreichen werden.

Die Schwierigkeit solche Netze zu erkennen liegt darin, dass die infizierten Rechner Cookies für den eigentlichen Nutzer anlegen oder die eigentliche Herkunft des Klicks verschleiert wird. Dadurch ist es sehr schwer festzustellen, hinter welchen Klicks ein realer Nutzer oder nur ein Bot steht.

Studie

Bei der Studie nahmen 49 Unternehmen teil, welche ihren zu erwartenden Schaden geschätzt haben. Der vermutete Schaden liegt zwischen 250.000 und 42 Millionen US-Dollar.

Dabei hat sich die Anzahl der entdeckten Bot-Netze 2015 im Vergleich zu den Vorjahren nicht erhöht. Die Bots spezialisieren sich allerdings immer mehr gezielt auf Medien welche einen hohen CPMs (Cost Per Thousand Impressions) haben. Damit werden besonders hohe Provisionen erreicht.

Über den Autor: Nicolas Hofmair
Studiert Interaktive Mediensysteme in Augsburg und ist Werkstudent bei TEAM23 GmbH.
Profilseite betrachten