Dash Button von Amazon: Verkauf in Deutschland für Prime-Mitglieder gestartet

von Julian Beyrle | 0 | 1211 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Der Versandhändler Amazon lässt seine deutschen Kunden nun auch an der bequemen Art, bestimmte Produkte per Knopfdruck zu bestellen, teilhaben und verkauft hierzulande seit einigen Wochen seinen sogenannten „Amazon Dash Button“.

Bereits vor einiger Zeit wurde der Amazon Dash Button offiziell in den USA vorgestellt und auch nur in den USA der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Doch nun kam die Wende und Amazon wagte den Schritt, den eher kritischen Konsumenten in Deutschland auch die Möglichkeit zu geben, anhand eines kleinen rundlichen Geräts mit nur einem Knopfdruck bestimmte Alltagsgegenstände zu bestellen. So lassen sich zum Beispiel Waschmittel, Pflegeprodukte, Hunde- oder Katzennahrung und sogar Kaffee bestimmter Markenherstellern ganz bequem ordern. Dabei kann der Benutzer bei der Einrichtung des Amazon Dash Buttons selbst auswählen, welches von Amazon zur Verfügung stehenden Produktes er mit einem Druck auf den Dash Button bestellt.

Funktionsweise vom Amazon Dash Button

Abbildung Amazon Dash Button Funktionsweise Einrichten, Drücken, Produkt erhalten

Der Nutzen für den Amazon-Kunden steht also fest. Er bringt seinen per W-Lan mit dem Heimnetz verbundenen Dash-Button in der Nähe des Platzes an, wo er das gekoppelte Produkt aufbewahrt. Beispielsweise ließe sich der Dash Button für Zahnpasta in der Nähe der Zahnbürste aufbewahren, um dann bei wenig Inhalt in der Zahnpastatube mit einem Druck auf den Knopf des Amazon-Geräts die Zahnpasta des Markenherstellers zu bestellen. Dieses Verfahren ließe sich beliebig auf alle anderen zur Verfügung stehenden Produkte ausweiten. Der Benutzer ist dabei in der Wahl der Platzierung des Dash Buttons innerhalb seiner Heimnetzwerk-Reichweite stets flexibel.

Sicherheit des neuen Dash Buttons

Amazon hat sich bereits vor dem Testlauf in den USA seine Gedanken gemacht und dabei einen Bestellschutz in den Dash-Button eingebaut. Dieser in den Einstellungen einrichtbare Bestellschutz schützt den Konsumenten vor versehentlichen Doppelbestellungen. Damit wird nach einer bereits erfolgten Bestellung, also dem Drücken des Bestellknopfes, der Knopf für das Bestellen inaktiv und wartet auf Rückmeldung von Amazon, dass die Bestellung erfolgreich ausgeliefert wurde. Erst danach erfüllt dieser Button wieder seine Funktion und löst die gewünschte Bestellung aus.

Abbildung Dash Button Amazon exklusiv für Amazon Prime-Mitglieder

Amazon Dash Button Hacks

Wer sich ein wenig mit den Eigenschaften des Dash Buttons beschäftigt wird schnell feststellen, dass das Gerät eigentlich nur für das Bestellen der von Amazon bereitgestellten Produkte gedacht ist. Er ist sehr schlicht gehalten, bietet aber dennoch die Möglichkeit den Dash-Button so zu modifizieren, dass er auch andere Aufgaben erfüllt. Dafür sollte man zunächst die Funktion der automatischen Produktbestellung deaktivieren, indem man ganz einfach in den Einstellungen kein Produkt auswählt. Ein beliebter Dash Button Hack stellt die Möglichkeit dar, mit Hilfe einer auf dem Handy installierten App kleinere Alltagsaufgaben zu automatisieren. So kann man sich eine Nachricht oder einen Anruf aufs Handy schicken lassen, wenn jemand den Knopf drückt und somit den Dash Button als Türklingel verwenden. Mit Hilfe der sogenannten IFTTT-App sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So kann man Geräte, die über das eigene Heimnetzwerk angemeldet sind, wie Lampen oder Lautsprecher nun auch mit dem Dash Button bedienen. Weitere Möglichkeiten wären das Posten von Mitteilungen auf sozialen Medien bis hin zur Bestellung einer Pizza. Wer sich dafür interessiert, sollte sich die App genauer anschauen und die vielfältigen Möglichkeiten austesten.

Preise der über den Amazon Dash Button bestellten Produkte nicht einsehbar

Viele User und auch wir fragen uns, was kostet das über den Dash Button bestellte Produkt eigentlich zum Zeitpunkt der Bestellung?

Nun, die Frage ist ohne Aufwand, durch den der Nutzen des Dash-Buttons geschmälert wird, nicht so einfach zu beantworten. Durch regelmäßige Preisschwankungen der Produkte bei Amazon muss der Käufer erst in der Amazon App oder auf der Homepage nachsehen, was das gewünschte Produkte überhaupt zum jetzigen Zeitpunkt kostet. Das Amazon dies nicht auf einem Display auf dem Dash Button den Kunden anzeigt, stellt eine klare Schwäche des neuen Produktes dar und könnte in einer Neuauflage leicht integriert werden. Ob Amazon die Preise allerdings so transparent für die Kunden anzeigen will, oder doch auf die Bequemlichkeit der Konsumenten hofft, hängt allein vom Erfolg des neuen Geräts ab. Sollte sich der Amazon Dash Button in dieser Form beim deutschen Kunden nicht durchsetzen, könnte die Einführung einer transparenteren Preispolitik oder eine Bestpreisgarantie für die Produkte ein neuer Ansatz sein um hierzulande mehr Kunden von Amazons Dash Button zu überzeugen.

Foto Anwendungsbeispiel Dash Button von Amazon im Badezimmer.

Bildquelle: Amazon.de

Über den Autor: Julian Beyrle
Studiert Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Augsburg. Absolviert derzeit ein Praktikum im Bereich Online-Marketing bei Team23.
Profilseite betrachten