Googles neue Click-to-Message-Anzeigen ermöglichen erstmalig SMS-Dialog mit potenziellen Kunden

von Julian Beyrle | 0 | 1516 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Mit den neuen Click-to-Message-Anzeigen, die in den nächsten Wochen gestartet werden, will Google die Kaufkraft der Unternehmen weiter steigern und noch mehr Kunden zu einer gewünschten Conversion bringen. Dies soll durch einen vereinfachten SMS-Dialog zwischen Unternehmen und Kunde per Anzeigenerweiterung in Google AdWords durch SMS-Vorlage ermöglicht werden.

Das Prinzip hinter den neuen Click-to-Message-Anzeigen ist denkbar einfach. Viele Smartphone- und Handy-Besitzer schreiben viel mehr als sie telefonieren. Dabei handelt es sich im Moment noch hauptsächlich um private Dinge des Alltags. Google will dieses Wissen nun nutzen und auf Unternehmen erweitern. Potenzielle Interessenten der eigenen Dienstleistungen oder Produkte könnten damit per SMS dem Unternehmen eine vorgefertigte Nachricht zukommen lassen, um schnell an die gewünschten Informationen zu kommen. So ließe sich zum Beispiel bei einem Anbieter für Autos eine SMS-Vorlage wie „Ich interessiere mich für eine Probefahrt. Wann könnte ich vorbeikommen?“ erstellen. Anschließend könnte man den Kunden nach dem gewünschten Modell fragen und daraufhin schnell Rückmeldung über die Verfügbarkeit geben.

Google lässt den Unternehmen, die Click-to-Message-Anzeigen im Einsatz haben, jedoch nicht freie Hand. So muss stets auf Aktualität der angegebenen Telefonnummer geachtet werden. Nicht erlaubt sind kostenpflichtige oder ausländische Telefonnummern. Daneben sollte der potenzielle Kunde in zumutbarer Zeit eine Antwort erhalten, da sonst der Nutzen der schnellen Kontaktaufnahme verloren geht und es sonst keinen Vorteil mehr zur bewährten E-Mail oder zum Kontaktformular geben würde.
Ein weiteres „No-Go“ für Google stellt die Angabe einer irrelevanten Telefonnummer dar, die nichts mit dem werbenden Unternehmen zu tun hat sowie das Versenden von Werbung an potenzielle Kunden.

Click-to-Message-Anzeigen Beispiel

Die neue Anzeigenerweiterung in Google AdWords ist eine gute Möglichkeit für Kunden bequem von Unterwegs aus per SMS mit Firmen in Kontakt zu treten. Sie stellt ein sinnvolles Pendant zur bekannten Anruferweiterung in Google AdWords dar. Gerade für potenzielle Kunden die lieber schreiben als reden eine sinnvolle Alternative.

Der Mehraufwand für die Firmen, durch die zeitnahe Beantwortung der Fragen und Anliegen der Kunden, könnte besonders für kleinere Unternehmen und Start-Ups eine Herausforderung darstellen. Die Unternehmen, die Click-to-Message-Anzeigen einsetzen könnten damit aber auf einfache Weise Kundennähe und damit auch Kundenbindung schaffen. Somit könnte auf Dauer die Kaufkraft gestärkt werden und einen nicht zu unterschätzenden Vorteil zur Konkurrenz bringen.

Gerade der schnelle und einfache Dialog zwischen potenziellen Kunden und Unternehmen ist es, der den Unterschied ausmacht, weshalb die neuen Click-to-Message-Anzeigen für alle, die Google AdWords im Einsatz haben, klar zu empfehlen ist.

Über den Autor: Julian Beyrle
Studiert Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Augsburg. Absolviert derzeit ein Praktikum im Bereich Online-Marketing bei Team23.
Profilseite betrachten