Bastille Linux wird zu Bastille Unix

von Christopher Korn | 1 | 2243 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Da die Internet-Adresse des populären Unix Hardening Scripts Bastille Linux von einem Cybersquatter übernommen wurde, benannte sich das Projekt kurzerhand in Bastille Unix um.

Laut Pressemitteilung war von der Übernahme lediglich der Webauftritt der Software betroffen. Alle von Sourceforge bereitgestellten Downloads sind nicht betroffen.

Bastille Unix ist für diverse Linux Distributionen (unter anderem Debian, Gentoo, Red Hat Enterprise, SUSE) sowie für HP-UX und Mac OS X verfügbar.

Über den Autor: Christopher Korn
Christopher Korn arbeitet seit mehr als 4 Jahren für die Landeshauptstadt München im Bereich Software Administration und IT Service Management.
Profilseite betrachten