Internet Explorer 8 jetzt doch von Haus aus Standardkonform

von Thomas H | 0 | 1198 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Vor einigen Wochen hatte das Internet Explorer Entwicklerteam vorgeschlagen, dass der Internet Explorer Webseiten nur mit einem bestimmten Meta-Tag den Webstandards entsprechend interpretiert. Dieser Vorschlag stieß auf heftige, vor allem negative Resonanz. Alle anderen Browserhersteller äußerten sich auch negativ dazu und lehnten es ab diesen Vorschlag in ihre eigenen Produkte aufzunehmen.

Gestern wurde jetzt schließlich bekannt gegeben, dass man sich nun von dieser Taktik abwenden werde. Der Internet Explorer 8 soll jetzt standardmässig Webseiten möglichst standardkonform wiedergeben. Will der Webdesigner sich auf alte Internet Explorer Fehler verlassen, muss er explizit einen alten Kompatibilitätsmodus aktivieren.

Zurückzuführen ist die Änderung der Taktik unter anderem auf die neuen von Microsoft veröffentlichten Interoperbilitätsprinzipien. Die jetztige Entscheidung zum IE8 soll eine "Demonstration dieser Prinzipien in Aktion sein". Die neuen Prinzipien dürften auch eine Reaktion auf ein erneutes Bußgeld der EU, dass wegen mangelnder Interoperabilität und dem Missbrauch der Marktbeherrschenden Stellung verhängt wurde, sein. Der Wechsel in der Browsertaktik zu mehr Standardkonformität lässt nun hoffen, dass es Microsoft nach reichlichen unerfüllten Versprechungen nun Ernst mit der Interoperabilität meint.

Der Eintrag im IEBlog(englisch) erklärt noch genauer technische Details der jetzt gewählten Lösung.

Für Webdesigner bedeutet, dies nun dass alte Webseiten eventuell durch ein Meta-Tag an den IE8 Angepasst werden müssen. Für die Zukunft bedeutet die neue Ausrichtung Microsoft aber sicher einen verminderten Arbeitsaufwand um Webseiten für den Internet Explorer anzupassen.

Lesen Sie in unserem Artikel Webseiten für verschiedene Browser optimieren, wie Sie mit möglichst geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand Webseiten in allen Browsern problemlos zum laufen bringen.

Über den Autor: Thomas H
arbeitet seit längerem als Webdesigner und vor allem -entwickler. Er ist Webmaster von Webmasterpro.de und leitet den Flashcounter-Service.
Profilseite betrachten