Alphaversion des Opera Entwicklerwerkzeugs Dragonfly veröffentlicht

von Thomas H | 0 | 1595 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Lange Zeit mussten Webentwickler, unter denen Opera als Browser überdurchschnittlich beliebt ist, zum komfortablen Debuggen von Webseiten Firefox mit Firebug benutzen. Dies könnte sich aber nun langsam Ändern: Das neue Entwicklerwerkzeug des Opera Browsers, Opera Dragonfly wurde heute in einer Betaversion veröffentlicht.

Bild zu Alphaversion des Opera Entwicklerwerkzeugs Dragonfly veröffentlicht
DOM-Browser mit Anzeige der CSS-Regeln

Das Werkzeug umfasst folgende Funktionen:

  • Javascript-Debugger
  • CSS Debugger: Welche CSS Regeln werden auf welche Elemente angewendet, wie vererbt und überschrieben.
  • Fehlerkonsole: Gibt JS/CSS/XML Fehler und Log-Meldungen aus Javascript aus
  • DOM-Browser: In Zukunft soll hier auch der Aufbau manipuliert werden können
  • Debuggen von Handyanwendungen vom PC aus

Interessanterweise wurde das Werkzeug unter einer BSD-Lizenz veröffentlicht. Es ist eine Mischung aus normalem Programm und Web-Applikation und aktualisiert sich stets automatisch.

Ein Überblick über die wichtigsten Debug-Werkzeuge für Firefox, Safari und Internet Explorer gibt es im Artikel Debuggen im Browser .

Über den Autor: Thomas H
arbeitet seit längerem als Webdesigner und vor allem -entwickler. Er ist Webmaster von Webmasterpro.de und leitet den Flashcounter-Service.
Profilseite betrachten