Microsoft veröffentlicht neue Programmiersprache "M"

von Fabian Ziegler | 0 | 1376 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Das kürzlich angekündigte Software-Entwicklungsprodukt "Oslo" aus dem Hause Microsoft bekommt jetzt Verstärkung. Mit "M" sollen Modelle in Textform beschrieben werden können. Die Programmiersprache "M" enthält dabei Funktionen von XAML, einem XML-Dialekt, welcher schon bei .Net 3.0 zum Einsatz kommt. In Microsoft Expression dient XAML unter anderem zum Erstellen neuer Anwendungen.

Sogenannter M-Code soll dabei mit Hilfe von VisualStudio über das Modellierungswerkzeug "Quadrant" generiert werden. Als Repository der Modelle dient dazu der Microsoft SQL-Server. Neu ist auch, dass Microsoft zukünftig wieder UML unterstützen möchte, wovon sich das Softwareunternehmen eigentlich im Jahre 2004 verabschiedet hatte.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten