Firefox 3.1 Beta 1 ist erschienen

von David Danier | 0 | 1976 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu Firefox 3.1 Beta 1 ist erschienen
Firefox 3.1 Beta 1 Begrüßungsseite

Neben den üblichen Verbesserungen, wie eine verbesserten Anzeige von Webseiten und verbesserter Geschwindigkeit, wird Firefox 3.1 einige interessante Neuerungen für Webentwickler mit sich bringen. Vor allem bei der Unterstützung neuer Standards hat Mozilla nachgerüstet. Die heute erschienene Beta 1 von Firefox 3.1 bietet einen guten Einblick in die neuen Funktionen:

Audio und Video

Bild zu Firefox 3.1 Beta 1 ist erschienen
Webmasterpro.de im FF3.1b1

Unterstützung von den HTML5-Elementen <audio> und <video> sowie des Videoformats OGG Theora und des Audioformats OGG Vorbis. Zum Testen stehen einige Beispiel-Videos zur Verfügung. Videos können somit in einem Browser ohne ein Plugin angezeigt werden. Vorteile gegenüber einer Lösung mit einem Plugin sind hier die mögliche Verwendung in SVG!

Ajax

Mit XHR Progress Notification und XHR Cross-site Access Control sollen AJAX-Requests in Zukunft noch besser genutzt werden können. In Zukunft wird es möglich sein den Status von Anfragen zu prüfen sowie Anfragen auf andere Domains zu starten. Hierbei gibt es ein Sicherheitsmodell um Missbrauch zu vermeiden.

Webfonts

@font-face: Hiermit wird es Webdesignern endlich möglich eigene True-Type-Schriften zu laden und zu benutzen. Bisher funktioniert das noch nciht unter Linux, in der finalen Version soll der Browser die Funktion aber unter allen Betriebssystemen unterstützen.

Mit der Unterstützung von Webfonts im Safari 3 und schon ab dem IE 6 kann man damit sehr bald beliebige (freie) Schriftarten in Webseiten verwenden.

Geolocation

Firefox 3.1 wird eine Unterstützung für das W3C Geolocation API mitbringen. Das erlaubt es Webseiten den aktuellen Standort des Besuchers per Javascript abzufragen.

Schnellere Javascript Engine

Bild zu Firefox 3.1 Beta 1 ist erschienen
ACID3 Test, mit TraceMonkey spürbar flüssiger

Durch den neuen JIT-Compiler für Javascript, genannt TraceMonkey, soll die Javascript-Ausführung stark beschleunigt sein. Das Feature ist derzeit noch nicht aktiviert, über ein beherztes about:config und Ändern von javascript.options.jit.content lässt sich das aber schnell ändern. Zusätzlich ist es möglich sogenannte Worker-Threads zu starten um aufwendige Berechnungen in den Hintergrund zu verlagern ohne den Browser zu blockieren.

CSS3

Unterstützung für viele CSS3-Eigenschaften:

  • text-shadow: Schatten für Text
  • box-shadow: Schatten für HTML-Elemente
  • border-image
  • column-rule, column-gap
  • word-wrap
  • white-space: pre-line;
  • -moz-transform: CSS Transformationen (drehen, skalieren, ... von HTML-Elementen)

SVG-Effekte auf HTML anwendbar

SVG-Effekte wie Unschärfe, "Kanten nachzeichnen", "schwarz-weiss", Masken und abgestufte Transparenz-Gradienten können jetzt auf HTML-Inhalte angewendet werden. Die Idee und Technologie dahinter wurden dem W3C als Standard vorgeschlagen. Mehr Informationen dazu in diesem Artikel.

Bild zu Firefox 3.1 Beta 1 ist erschienen
SVG-Filter auf HTML angewandt
Bild zu Firefox 3.1 Beta 1 ist erschienen
Masken und Transparenz-Gradienten

Download

Firefox 3.1 Beta 1 kann ab sofort von den Downloadseiten von Mozilla heruntergeladen werden. Der Browser ist bisher aber noch nicht für den Produktiveinsatz geeignet, er soll nur einen Einblick in die Entwicklung bieten und helfen Fehler zu finden. In den Release-Notes sind alle Änderungen zusammengefasst. Für Webentwickler gibt es ein separates Dokument mit neuen Entwickler-Features und eine Firefox 3.1 für Entwickler-Übersicht.

Über den Autor: David Danier
David Danier arbeitet seit mehr als neun Jahren im Bereich Web Programmierung und ist unter anderem Geschäftsführer der Webagentur Team23 sowie Webmasterpro.de.
Profilseite betrachten