Firefox wird mobil: Fennec

von meggs | 0 | 1930 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu Firefox wird mobil: Fennec
Fennec 1a1

Der beliebte Webbrowser Firefox von Mozilla bekommt eine mobile Variante: Fennec. Die erste Alpha-Version ist bereits für Linux, Mac OS X und Windows sowie für die Mobil-Plattform OS2008 ("Maenno") verfügbar.

Der Codename Fennec ist von der Wüstenfuchs-Art Fennek abgeleitet. Durch die Veröffentlichung des frühen Entwicklungsstadiums soll eine breite Rückmeldung aus der Entwicklerfront erreicht und einige Teams hinzugezogen werden, die die Sprachversionen erstellen.

Bei den Release Notes befindet sich eine Liste aller bisherig integrierten Features.

Das Interface

Die Oberfläche ist schon nahezu fertig und ist vor allem auf "Multi-Touch" ausgerichtet. Sie erkennt Telefonnummern, besitzt eine neuartige Tab-Verwaltung und einen Popup-Blocker. Auch Ortsinformationen lassen sich per JavaScript auslesen um ortsabhängige Websites zu ermöglichen.

Bild zu Firefox wird mobil: Fennec
Webmasterpro.de im Fennec 1a1

Nach dem Laden einer Website wird statt der Adresse der Titel der Website in der Eingabezeile angezeigt. Durch "Wischen" von links nach rechts kommt die Tabbar zum Vorschein - Wischen von rechts nach links lässt die Browser-Steuerung erscheinen. Dort befindet sich auch der Button für die Browsereinstellungen.

Bild zu Firefox wird mobil: Fennec
Browsereinstellungen

Demnächst folgende Entwicklungsversionen werden den Fokus stärker auf die Engines legen. Die JavaScript-Engine TraceMonkey sowie "spekulatives Parsen" sollen u.a. noch hinzukommen.

Ob es eine Version für Apples iPhone geben wird ist unklar, da im AppStore keine Applikationen vertrieben werden dürfen, die Funktionen von Onboard-Anwendungen "duplizieren".

Über den Autor: meggs
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten