Ende der Codec-Frage bei HTML5 in Sicht?

von Benutzer gelöscht | 0 | 1317 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Die Frage welcher Codec für den <video>-Tag in HTML5 verwendet werden soll, spaltet die Internetgemeinde in zwei Lager: Ogg/Theora und H.264. Technisch ist der Codec H.264 Ogg überlegen, allerdings ist dieser lizenzpflichtig und somit für die OpenSource-Bewegung nicht denkbar. Ogg-Kritiker fürchten weiter zukünftige Patentverletzungen, die bekannt werden könnten, wenn der Standard weite Verbreitung erlangt hat.

Als dritter Teilnehmer betritt nun Google die Tanzfläche: Der Suchmaschinenbetreiber hatte dieses Jahr den Codec VP8 erworben und stellt diesen nun unter eine freie Lizenz (BSD-ähnlich). Technisch sei dieser Codec mit H.264 ebenbürtig, Google, Mozilla und Microsoft haben vor diesen Codec in ihre Browser zu integrieren. Apple weigert sich bisher nach Angaben eines Blogs.

Quellen

Über den Autor: Benutzer gelöscht
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten