Peinlich - Intel beim Schummeln erwischt!

von Christoph Herberholz | 0 | 3272 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Peinlicher Schummelversuch von Intel. Bei der Präsentation seiner neuen Prozessor Generation "Ivy Bridge" auf der 2012 International CES in Las Vegas wollte der Computerriese die hohe Leistungsfähigkeit mit einem Rennspiel demonstrieren.
Dummerweise poppte während der Vorführung kurz das Bedienfenster des VLC Players auf!

Bild zu Peinlich - Intel beim Schummeln erwischt!

Hohn und Spott für Intel nach dem peinlichen Schummelversuch. Stolz präsentierte Intels Vize Präsident Mooly Eden die neue Ivy Bridge GPU, dessen verbesserte Performance mit dem Rennspiel "F1 2011" demonstriert werden sollte.

Nachdem die in CPUs integrierte Grafikeinheiten leistungstechnisch nicht mit dedizierten GPUs mithalten können, soll die Ivy Bridge GPU der neuen Prozessor Generation für eine höhere Leistung sorgen.

Stilecht wurde für das Rennspiel auch ein Lenkrad an das Ultrabook, auf dem die Demonstration erfolgen sollte, angeschlossen. Engagiert seinen Rennboliden lenkend poppte dann allerdings kurzzeitig das Bedienfenster des bekannten VLC Players auf!

Ob Mooly Eden das nicht bemerkte oder wie ein Profi die Vorführung seiner Fahrkünste eiskalt durchzog, ist nicht bekannt...

Bekannt hingegen ist, dass sich Intel für diese lächerliche Schummelaktion einiges an Hohn und Spott eingehandelt hat.

Ob die neuen Ivy Bridge GPUs dennoch halten was sie versprechen wird sich spätestens im April entscheiden. Da sollen die ersten Geräte mit den neuen Ivy Bridge Prozessoren auf den Markt kommen.

Über den Autor: Christoph Herberholz
studiert "Interaktive Medien" an der FH Augsburg und absolviert derzeit sein Praxissemester bei der Web- und Grafikdesign Agentur Team 23.
Profilseite betrachten