Python Webframework Django 1.4 veröffentlicht

von Marc Rochow | 0 | 1485 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Ein Jahr nach erscheinen der letzten großen Version ist Django 1.4 freigegeben worden. Unter den wichtigsten Neuerungen wird die korrekte Unterstützung von Zeitzonen bei Verwendung von date/times Werten hervorgehoben.

Testframeworks wie Selenium werden nun unterstützt, auch kann das beliebte Python Framework nun besser mit IPv6-Adressen umgehen. Zudem wurde einiges an der Sicherheit geschraubt. Es wurde ein Cookie-basiertes Session-Backend eingeführt, das Daten auf Client-Seite ablegt. Eine neue Middleware gegen Clickjacking-Angriffe und ein verbesserter Schutz gegen Cross-Site Request Forgery (CSRF).

Weitere Neuerungen im Überblick:

  • verbessertes Passwort-Hashing
  • überarbeitetes objektrelationales Mapping (ORM)
  • Der Adminbereich nutzt nun den HTML5 Doctype
  • neuer Form Wizard

In den ausführlichen Release Notes, können alle Änderungen eingesehen werden.

Zudem wurden plangemäß einige Funktionen entfernt. Django 1.4 unterstützt keine Anwendungen mehr, die Python 2.4 oder kleiner voraussetzen. Demnach ist Vorsicht bei der Migration auf die neue Version geboten. Mit Django 1.5 gibt es erste Pläne das Open-Source Framework nach Python 3.x zu migrieren.

Über den Autor: Marc Rochow
Webentwickler bei Team23, Djangonaut und Open-Source-Fan. Mehr Infos: www.gironimo.org
Profilseite betrachten