Google zeigt, was HTML5 möglich macht

von Andreas Hackl | 1 | 1443 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Es dauert noch bis HTML5 den finalen Punkt bekommt, doch wie sehr man teilweise nach vorne blickt, zeigte auch Google auf ihrer letzten Google I/O-Konferenz, die Ende Juni in San Francisco stattfand. Dabei präsentierte Eric Bidelman fast 45 Minuten lang, was HTML5 möglich macht, wofür es heute noch Hilfsmittel bedarf.

Neben den Flexibilitätsmöglichkeiten zeigt sich Bidelman auch über die Filesystem API begeistert, die ermöglicht wird. Andere Themen sind u. a. eigene Audio- und Video-Implementierungen sowie native Hardware-Erkennung.

Für alle, die nicht zur Konferenz anwesend waren, hat Google eine Aufzeichnung bei YouTube hochgeladen. Auch andere Videos zu Chrome, Dart & Co. sind im Kanal von GoogleDevelopers zu finden.

Das hier genannte Video findet sich unter http://youtu.be/X_ek1wSe66o.

Über den Autor: Andreas Hackl
Hat Internetbasierte Systeme an der FH Trier studiert und sieht sich völlig selbstverständlich als Netzbürger.
Profilseite betrachten