Microsoft stellt TypeScript vor

von Andreas Hackl | 0 | 1514 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Microsoft hat in einem Blog-Eintrag auf msdn.com seine Skriptsprache TypeScript vorgestellt. Sie soll eine Alternative zu JavaScript bieten, vor allem wenn es um größere Vorhaben geht in denen sich JavaScript auch als vergleichsweise langsam herausstellt.

Dabei hat das Team um Anders Heijlsberg, der bereits Programmiersprachen wie Delphi und C# entworfen hat, nicht mit dem Alten gebrochen, denn TypeScript basiert auf JavaScript. Das heißt für den Programmierer, dass er nicht eine gänzlich neue Sprache erlernen muss, sondern lediglich die Eigenheiten, die TypeScript mit sich bringt.

TypeScript wird auch in JavaScript kompiliert und wird daher von jeder Anwendung verstanden, die auch letzteres versteht. Umgedreht gilt ebenfalls, dass JavaScript-Code zur gleichen Zeit Code in TypeScript darstellt.

Hervorgehoben wird von Microsoft auch die Offenheit der Sprache, denn sie steht unter der Final Specification Agreement (OWFa 1.0) der Open Web Foundation.

Beispiele und Einführungen finden sich auf der offiziellen Seite typescriptlang.org.

Über den Autor: Andreas Hackl
Hat Internetbasierte Systeme an der FH Trier studiert und sieht sich völlig selbstverständlich als Netzbürger.
Profilseite betrachten