Generalüberholung für das AWS SDK für PHP

von Andreas Hackl | 0 | 986 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Die neue Version des SDK für PHP für den Amazon Web Service (AWS) ist erschienen und anstatt auf die übliche Art Verbesserungen vorzunehmen, wurde die 2. Version von Grund auf neu programmiert und basiert nun auf den PHP-HTTP Client Guzzle.

Zu den Gründen erklären die Entwickler in einem Blog-Eintrag ihren Wunsch nach besserer Performance sowie eine Möglichkeit ereignisgesteuerte Anpassungen vornehmen zu können. Das SDK sei zudem von nun an in der Lage dauerhafte parallele und serielle Requests zu verwalten und erkennt Netzwerkfehler und versucht sich automatisch neu zu verbinden.

Vom Symfony 2-EventDispatcher wurden die Event Hooks übernommen, die es Nutzern erlauben eigene Verhaltensweisen zu implementieren, die auf Ereignisse reagieren. Des Weiteren sind nun Waiter-Objekte verfügbar, die solange warten bis ein gewünschtes Objekt vorhanden ist, sowie Iterator-Klassen, die es nicht mehr erforderlich machen eigene Listendurchläufe zu programmieren.

Bezüglich den Diensten, die das SDK unterstützt, gehören S3, Glacier, DynamoDB und CloudFront.

Der Download ist ab sofort über die offizielle Seite möglich.

Über den Autor: Andreas Hackl
Hat Internetbasierte Systeme an der FH Trier studiert und sieht sich völlig selbstverständlich als Netzbürger.
Profilseite betrachten