Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3

0 | 31260 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

Smart Objekte wofür?

Diese Einführung in das Arbeiten mit Smart Objekten veranschaulicht den sinnvollen Einsatz der neuen Technik und schafft eine Grundlage für das Arbeiten mit Smart Objekten.

Mit Hilfe der neuen Smart Objekt Funktionalität ist es nun möglich Photoshop Dateien in andere Photoshop Dateien einzubetten. Der große Vorteil dabei ist, dass eingebettet Smart Objekte skaliert, verzerrt und verändert werden können, ohne das dabei die original Datei verändert wird. Es bleibt also der Quellinhalt des Bildes mit allen ursprünglichen Eigenschaften erhalten, trotzdem können Sie das Bild bearbeiten und verändern.

So kann beispielsweise mit einem eingebetteten Smart Objekt folgende Transformation durchgeführt werden, ohne dass dabei ein Qualitätsverlust entsteht. Hätten wir die Transformation ohne Smart Objekt gemacht wäre am Ende ein extrem verpixeltes Bild rausgekommen.

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Transformation mit Smart Objekt

Möglichkeiten von Smart Objekten

Die neue Smart Objekt Technologie ermöglicht viele neue Arbeitsanwendungen, dabei sind besonder folgende Möglichkeiten mit Smart Objekten zu erwähnen:

  • zerstörungsfreie Transformationen
  • Nutzung von Smartfiltern, die jederzeit bearbeitet werden können
  • Einbetten von Vektordaten, ohne feste Rasterung der Vektorengrafik
  • automatische Aktualisierung von Smart Objekt Ebenen

Smart Objekt anlegen

Zum Anlegen von Smart Objekten gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit besteht darin in der Ebenenpaletten in den erweiterten Optionen die entsprechende Ebene in ein Smart Objekt zu konvertieren.

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Konvertieren über die Ebenepalette

Die zweite Möglichkeit besteht darin die Ebene, bei entsprechend ausgewählter Ebene über "Ebene -> Smart Objekte -> In Smart Objekt konvertieren" umzuwandeln. In beiden Fälle erhält man das gleiche Ergebnis.

Es gilt jedoch zu Beachten das hierbei wirklich nur eine neue Photoshopdatei innerhalb der aktuellen Datei erstellt wird. Diese kann dann beliebig erweitert werden. Es handelt sich hierbei nicht um einen Import.

Smart Objekt nutzen

Um die Möglichkeit der neuen Smart Objekt zu verdeutlichen, zeige ich hier ein praxisbezogenes Beispiel wo die Nutzung sehr sinnvoll ist. Dabei bearbeiten wir ein Foto von der Galerie in welcher wir die Anbringung verschiedener neue Bilder digital ausprobieren möchte. Das Ausgangsbild dafür schaut wie folgt aus:

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Ausgangsbild Galerie

Öffnen Sie die Datei in Photoshop. Öffnen Sie zusätzlich ein neues Gemälde, was Sie in der Galerie aufhängen möchten. Ich habe dafür das Folgende gewählt.

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Bild das eingefügt werden soll

Ziehen Sie das neue Bild in das Foto der Galerie. Jetzt kommt die Umwandlung in ein Smart Objekt. Ich gehe dabei den Weg über "Ebene -> Smart Objekte -> In Smart Objekt konvertieren". In der Ebenenpalette hat sich nun das kleine Icon neben unserem neuen Galeriebild geändert. Die Ebene ist nun ein Smart Objekt.

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Smart Objekt Ebene

Damit das Bild gut in die Galerie integriert wird, muss das neue Bild perspektisch auf eines der bestehenden Bilder angepasst werden. Verkleinern Sie das Bild mit "Strg + T" auf die Größe des linkesten Gemäldes. Anschließend rufen Sie über "Bearbeiten -> Transformieren -> Verkrümmen" das Werkzeug zum Verkrümmen auf und passen das neue Bild auf das bisherige Bild an. Ziehen Sie dabei die Gitterpunkte eher ein wenig über das darunterliegende Bild hinaus, so dass vom alten Bild nichts mehr zu sehen ist.

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Gitter der Verzerrung

Jetzt kommt der Vorteil der Smart Objekte. Klicken Sie in der Ebenenpalette auf das Smart Objekt. Nach einer Meldung von Photoshop gelangen Sie nun in eine eigene Datei. Importieren Sie in dieser Datei nun ein neues Bild auf einer eigenen Ebene. Speichern Sie das die Datei und kehren Sie in Ihre Hauptdatei zurück. Sie sehen nun, dass das von Ihnen eingefügt Bild an der Wand aktualisiert wurde.

Achtung! Sie sollten Ihre Smart Objekt Dateien immer im gleichen Ordner ablegen wie ihre Haupt-Photoshop Datei.

Bild zu Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3
Neues Bild danke Smart Objekt

Die Vorteile bei der Nutzung von Smart Objekten wird hierdurch sehr deutlich. Smart Objekte können noch eine Menge mehr, jedoch sollte dies als kleine Einführung in das Thema erst einmal genügen.


Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 2 Personen an der Seite "Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Arbeiten mit Smart Objekten Photoshop CS2/CS3" hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
  • hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.