Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Exzellenter Artikel
von Benutzer gelöscht | 2 | 48608 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Hope

Ich möchte Schritt für Schritt meine Arbeit namens "Hope" erläutern und anhand dieser genauer auf die Technik mit dem Versetzen eingehen. Anbei das fertige Werk, unabhängig davon ob es den Geschmack der Leser trifft.

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Erstmal suchte ich mir einen mystischen Hintergrund. Ein Freund gab mir dafür einen Hintergrund aus der Apple-Bilder-Bibliothek. Als ich dieses Foto sah, hatte ich sofort mein weiteres Vorgehen vor Augen.

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Ich suchte mir ein geeignetes Stock-Model auf Deviantart, welches in einer geeigneten Pose fotografiert wurde. Auf meinem Streifzug durch die vielen Seiten fand ich folgendes Model.

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Als ich das Problem mit den Rechten geklärt hatte, positionierte ich das Model an einer geeigneten Stelle auf den Steinen, wobei ich nicht Realität im eigentlichen Sinne erzeugen wollte, sondern vielmehr Irrealität, welche nicht direkt auffällt. Daher passte ich das Model nur in einem gewissen Rahmen der Größe der Landschaft an.

Dafür befreite ich die Dame von dem Hintergrund via Radiergummi (Lösch-Werkzeug) und dem Zauberstab mit weichen Auswahlkanten.

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Nun Duplizierte ich die Ebene mit dem Model genau 3 mal.

1) Ich legte die duplizierte Ebene mit "Weichem Licht" über die "Ausgangsebene" mit dem Model und um ein besseres Licht zu erzeugen, welches dem des Hintergrundes ähnelte stufte ich die erste duplizierte Ebene grau. Diese graue duplizierte Ebene mit "Weichem Licht" erzeugte die richtige Farb- und Kontrasteinstellung für meine weiteren Arbeiten.

2) Ich nahm die zweite und dann die dritte duplizierte Ebene und ging auf Filter-> Verzerrungsfilter -> Versetzen

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Dann ging ich wie folgt vor:

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Dann muss man sich eine PSD aussuchen, mit der man Versetzen möchte Ich nahm dazu Bilder von Flüssigkeiten. Man kann mit jeder PSD versetzen. Ich suche mir dafür immer aus dem Internet interessante Texturen, packe sie in eine PSD und speichere sie ab. Mit folgenden zwei PSD's versetzte ich mein Model:

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

und:

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Das Resultat dieser Technik sieht man im folgenden Bild. Nun muss man die Ebenen übereinander Legen und jeh nach Geschmack und Gefühl Stellen löschen, z.B. das Gesicht erkennbar machen.

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Als dies geschehen war, erzeugte ich durch eine Papier-Textur ein älteres Aussehen des Bildes, welches einem alten Foto ähneln sollte. Dies realisierte ich mit der folgenden Textur.

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Zu letzt kam dann das "Fine Tuning". Ich erstellte in Adobe Illustrator die beiden, im Wind wehenden, Schlaufen an der Kleidung des Models. Dann fügte ich noch das Wort "dstruktion" ein, korrigierte die Nase des Models (denn die Dame hatte meines Erachtens einen zu großen Zinken), dann verdeckte ich ihren Busen und fertig war das Werk.

Nun ein paar beispiele zum Versetzen. Hier das Ausgangsbild!

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Ich versetze dieses Bild mit dieser Textur:

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Resultat:

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

Und nun nach 5 minütiger Bearbeitung. Ich habe die versetzte Ebene beliebig gelöscht und etwas Farbe erzeugt!

Bild zu Fotomontagen und die Technik "Versetzen"

So, ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag ein wenig helfen.

Grüße,

Felix Berner

Über den Autor: Benutzer gelöscht
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten