Dirty Neon Diva

von Benutzer gelöscht | 0 | 10618 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Hello my little dirty neon diva.

Die Arbeit soll wirken wie ein altes Bild, mit Öl oder Acryl gemalt und dennoch sichtbar digitalisiert, farbig und dennoch trist. Ein visualisierter Widerspruch. Eine Diva, welche glanzlos, verblasst und dennoch Pompös dreckig erstrahlt.

Ich lasse in meinem Artikel mehr die Bilder sprechen und erläutere ab und an genauer, ebenso aber auch mal routiniert allgemeiner meine Schritte. Es sollte dem Leser möglich sein, meine Vorgehensweise nach zu vollziehen und selber umzusetzen. Ich bitte darum, meine Arbeit unabhängig vom individuellen Geschmack zu betrachten, da es sich in meinen Tutorials immer um Arbeiten aus meinem Portfolio handelt und somit meine Würde als Designer gewahrt werden sollte

Bild zu Dirty Neon Diva

Zuerst suchte ich ein passendes Model. Jedes Design besteht im Grunde aus Suchen und Finden, sei es die Idee bis hin zu den eigentlichen Gegenständen! Mich faszinierte dieses Bild. Das Foto ist von der tollen Fotografin Erin Nicole. http://www.erindibbin.com/

Bild zu Dirty Neon Diva

Dieses Bild versetzte ich mit folgender Grafik:

Bild zu Dirty Neon Diva
Bild zu Dirty Neon Diva

Über die Technik des Versetzens findet ihr unter folgendem Link Informationen: Fotomontagen und die Technik "Versetzen".

Danach verdunkelte ich den oberen Teil des Bildes für den weiteren Verlauf meiner Arbeit.

Bild zu Dirty Neon Diva

Danach duplizierte ich die Ebene mit dem Model, nutze den Gaußschen Weichzeichner, zu finden unter den Filtern und löschte einzelne Bereiche.

Bild zu Dirty Neon Diva

Das sieht dann wie folgt aus:

Bild zu Dirty Neon Diva

Ich legte diese Ebene mit Weichem Licht über meine anderen Ebenen. Aufgrund der Weichzeichnung erscheint das Model nun strahlender und sanfter.

Bild zu Dirty Neon Diva

Danach kreierte ich einige farbige Brushes um sie mit Weichem Licht über das Bild zu legen. Dadurch kann man wunderbare Farbakzente erschaffen, welche unauffällig sich über das Model legen.

Bild zu Dirty Neon Diva
Bild zu Dirty Neon Diva

Das Resultat dieser Farbakzente sieht wie folgt aus:

Bild zu Dirty Neon Diva

Danach rasterte ich alle Ebenen zusammen bzw. reduzierte alles auf den Hintergrund.

Bild zu Dirty Neon Diva

Dann kopierte ich die Ebene (Markieren, Strg+C) und machte das Reduzieren wieder rückgängig (Strg+Z). Dann fügte ich die Kopierte Ebene ein (Strg+V) und multiplizierte sie negativ (Negativ Multiplizieren).

Dann benutzte ich den Gaußschen Weichzeichner unter "Filter" zu finden. Durch das negative Multiplizieren und die Unschärfe, bekomme das Bild eine unglaublich eindrucksvolle Weiche.

Dies machte ich mit der hier rot markierten Ebene.

Bild zu Dirty Neon Diva

Das ganze sieht wie folgt aus:

Bild zu Dirty Neon Diva

Dann kreierte ich in Illustrator ein paar blitzförmige Formen. Gleiche Werkzeuge mit gleichen Funktionen gibt es auch in Photoshop selbst. Diese legte ich mit weichem Licht über mein Bild.

Bild zu Dirty Neon Diva
Bild zu Dirty Neon Diva

Dann erschuf ich dieses Bild mit einer groben fleckigen Körnung und färbte es lila ein. So ein Bild kann man über mehrere Wege kreieren. Via Brushes, Filter, Verzerrung etc. Hier sollte jeder sich selbst ausleben und ausprobieren.

Bild zu Dirty Neon Diva

Dieses Bild legte ich mit Hartem Licht über die Ebenen. Das Ergebnis sieht wie folgt aus.

Bild zu Dirty Neon Diva

Dann drehte ich ein wenig an den Farben rum. Das funktioniert wie folgt über folgende Links:

Bild zu Dirty Neon Diva

Durch die veränderten Farben sieht das ganze nun so aus. Mit dem Pinselwerkzeug setzt ich noch ein paar Brushes in mein Bild in Form von Sternen und Dreiecken. Das Bild ist fertig.

Bild zu Dirty Neon Diva

Seid kreativ, Seid anders!

Felix Berner

Über den Autor: Benutzer gelöscht
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten