Photoshop Quick Tip 17: Schwarz/Weiß ist nicht gleich Schwarz/Weiß, Version 1

Alte Version

Dies ist eine alte Version des Inhalts in unserem Archiv. Besuchen Sie die aktuelle Version dieser Seite.

Diese Version wurde von meggs am 11. Jan. 2009 um 02:58 Uhr erstellt.
Bemerkung des Bearbeiters: Erste Version

Änderungen gegenüber vorheriger Version anzeigen


Photoshop ist eine Anwendung mit einer langen Geschichte. Aus diesem Grund werden Features oft verbessert und weiterentwickelt die bereits möglich waren.

Der Schwarz/Weiß- bzw. Graustufen-Modus ist schon sehr alt und somit hat sich eine große Zahl an Möglichkeiten angesammelt, wie man die Farbinformation aus Bildern entfernt. Diese werden hier dargelegt und gegenübergestellt.

Graustufen-Modus

Bild zu Photoshop Quick Tip 17: Schwarz/Weiß ist nicht gleich Schwarz/Weiß

Die älteste Möglichkeit, ein Bild in Graustufen umzuwandeln. Aufrufbar über Bild » Modus » Graustufen.

Vorteile: schnell abrufbar

Nachteile: entfernt die Farbinformation besonders destruktiv (nicht mehr im Farbraum!), keinerlei Einstellungen vornehmbar

Anmerkung: Sollte im Grunde immer vermieden werden.

Sättigung verringern-Dialog

Funktioniert wie der vorherige - das Bild bleibt nur im Farbraum.

Vorteile: schnell abrufbar

Nachteile: destruktiv, keinerlei Einstellungen vornehmbar

Kanal

Auswahl eines einzelnen Kanals des Farbraums. Aufrufbar über Fenster » Kanäle.

Vorteile: einfach, konstruktiv

Nachteile: sehr schlecht einstellbar (nur drei Möglichkeiten)

Farbton/Sättigung-Dialog

Auch bereits sehr alt. Der Sättigung-Regler wird auf 0 gesetzt. Aufrufbar über Bild » Anpassungen » Farbton/Sättigung... oder cmd U bzw. Strg U.

Vorteile: Bild verbleibt im Farbraum

Nachteile: destruktiv, kaum Einstellungen

Kanalmixer-Dialog

Kaum verwendeter Dialog. Die Checkbox bei "Monochrom" muss gesetzt sein. Aufrufbar über Bild » Anpassungen » Kanalmixer....

Vorteile: einige Einstellungsmöglichkeiten

Nachteile: destruktiv

Kanalberechnungen

Bild zu Photoshop Quick Tip 17: Schwarz/Weiß ist nicht gleich Schwarz/Weiß

Relativ unbekannter Dialog. Tipp: Rot-Kanal mit Grün-Kanal und Modus "Weiches Licht" ergeben meist ein gutes Ergebnis. Aufrufbar über Bild » Kanalberechnungen....

Vorteile: konstruktiv, mehrere Speichermöglichkeiten (z.B. Dokument oder Kanal)

Nachteile: etwas kompliziertere Einstellung

Farbton/Sättigung-Einstellungsebene

Bild zu Photoshop Quick Tip 17: Schwarz/Weiß ist nicht gleich Schwarz/Weiß

Neu seit der Einführung von Füll- Einstellungsebenen. Verwendung ebenso wie der gleichnamige Dialog. Aufrufbar über Ebene » Neue Einstellungsebene » Farbton/Sättigung... oder über das Icon unten in der Ebenenpalette.

Vorteile: konstruktiv, maskierbar

Nachteile: kaum Einstellungen

Kanalmixer-Einstellungsebene

Der destruktive Bruder des gleichnamigen Dialogs. Aufrufbar über Ebene » Neue Einstellungsebene » Kanalmixer... oder über das Icon in der Ebenenpalette.

Vorteile: konstruktiv, einige Einstellungsmöglichkeiten

Nachteile: recht begrenzte Einstellungsmöglichkeiten

Schwarzweiß-Einstellungsebene

Bild zu Photoshop Quick Tip 17: Schwarz/Weiß ist nicht gleich Schwarz/Weiß

Neu seit Photoshop CS3. Einzelne Primär- und Sekundärfarben lassen sich einstellen. Aufrufbar über Ebene » Neue Einstellungsebene » Schwarzweiß... oder über das Icon in der Ebenenpalette.

Vorteile: konstruktiv, viele Einstellungsmöglichkeiten

Nachteile: bei extremen Reglerverschiebungen entsteht ein Qualitätsverlust