Photoshop Quick Tip 18: Fotos für E-Mail vorbereiten, Version 4

Alte Version

Dies ist eine alte Version des Inhalts in unserem Archiv. Besuchen Sie die aktuelle Version dieser Seite.

Diese Version wurde von meggs am 13. Feb. 2009 um 14:07 Uhr erstellt.
Bemerkung des Bearbeiters: save

Änderungen gegenüber vorheriger Version anzeigen


Dieser Artikel ist Teil der Serie Photoshop Quick Tips.

Es soll ja vorkommen, dass man zum Beispiel per E-Mail Fotos versenden muss. Sei es, um Freunden vom letzen Urlaub oder dem Chef von der letzen Session ein paar Fotos zukommen zu lassen.

Öffnen Sie zuerst Bridge. In Bridge suche ich mir die Fotos die ich versenden möchte.

Da Fotos meist in hoher Auflösung geschossen werden, ist die Dateigröße oft sehr groß. Auch bei JPEG-Dateien. In meinem Beispiel sollen es mal nur zwei Aufnahmen á ca. 3 MB sein, aber meist ist die Fotostrecke noch größer und lässt sich nicht mehr gut per E-Mail versenden.

Bild zu Photoshop Quick Tip 18: Fotos für E-Mail vorbereiten
Die zwei Fotos ausgewählt in Bridge

Ich wähle mir die Fotos wie oben aus und wähle oben im Menü Werkzeuge » Photoshop » Bildprozessor.... Photoshop öffnet sich und startet gleich mit dem Bildprozessor, in dem die beiden Bridge-Fotos bereits angewählt sind.

Bild zu Photoshop Quick Tip 18: Fotos für E-Mail vorbereiten

Im Dialog können Sie den Ort angeben, wo die neuen Dateien gespeichert werden sollen, ob JPG und/oder PSD und/oder TIFF verwendet werden soll plus ein paar Qualitäts- und Größenanpassungen. Auch Aktionen, wie z.B. ein Label, das darauf platziert werden soll, sind integrierbar.

Bild zu Photoshop Quick Tip 18: Fotos für E-Mail vorbereiten

Klicken Sie auf Ausführen und die Bilder werden nach dem eingestellten Automatismus erstellt.