Retuschieren eines Bandphotos

2 | 13054 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Retuschieren eines Bandphotos" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

Das Bandphoto

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos
Das Ergebnis

Hallo,
ich versuche mal zu zeigen, wie man aus einem mäßigen Ausgangsphoto ein ganz taugliches Bandphoto erarbeiten kann.

Dabei habe ich zu jedem Schritt ein kleines Bild zusammengesetzt, in dem man an erster Stelle das Bild vor dem Schritt, an zweiter Stelle nach dem Schritt und an dritter Stelle die Differenz aus beiden sieht.
Die Differenz dient dabei hauptsächlich dazu, um subtilere Änderungen zu lokalisieren.

Die Schritte

1. Störende Elemente entfernen

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Das erste was mir auf dem Originalphoto auffiel, war das hellblaue T-Shirt der dritten Person. Eine einfache Selektion, in der ich die Farbe entsättigte und die Helligkeit ein wenig hochdrehte, verhalf hier zu einer passenderen weißen Farbe.

Zu diesem Zeitpunkt saß zufällig die zweite Person auf dem Bild neben mir und bat mich das rote Emblem ihrer Fußballmannschaft von dem Pulli wegzuretuschieren.
Dazu kopierte ich ein passendes Stück des Pullis über das Emblem und besserte die Ränder mittels Kopierstempel aus.

2. Helligkeitskontraste anhand der Farbkanäle verbessern

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Mit dem Hintergedanken, das dieses Farbbild eventuell auch mal in Schwarz/Weiß abgedruckt werden könnte kopierte ich an dieser Stelle die Fotoebene.

Nach allen Regeln der Kunst machte ich nun aus der Kopie mittels Kanalmixer ein Schwarz/Weiß-Bild und stellte die Füllmethode auf "Luminanz".

Um auf einer einzelnen Ebene weiterarbeiten zu können reduzierte ich die beiden Ebenen nun zu einer.

3. Freistellen

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

An dieser Stelle nun die wohl mit Abstand nervigste und zeitraubenste Arbeit: Das Freistellen.

Zu diesem Zweck habe ich mir nun das Polygon-Lasso geschnappt und ungelogen 30min mit hoher Vergrößerung eine Selektion erstellt.

Aus dieser Selektion machte ich dann eine Maske, die ich an unsauberen Stellen mit dem Verwischen-Werkzeug und einem großen weichen Brush korrigierte.

Nachdem die Maske perfekt saß habe ich nun auch diese reduziert und die Haare von Person drei mittels des Verwischen-Werkzeugs und eines 1-3px Brush zurechtgezupft.

Des Weiteren füllte ich eine Ebene im Hintergrund weiß. Diese habe ich anders als bis jetzt alle anderen Ebenen nie reduziert.

4. Schatten auf dem Boden

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Da die Personen nun etwas haltlos im weißen Raum schwebten, benötigten sie einen Schatten, der den Boden markiert, auf dem sie stehen.

Also schnappte ich mir die Selektion der freigestellten Peoplez und extrahierte daraus via Polygonlasso 0-8-15 und PI mal Daumen die Fläche der Schuhsohlen, die tatsächlich den Boden berührt.

Diese Selektion füllte ich auf einer neuen Ebene zwischen den Personen und dem weißen Hintergrund schwarz.

Um einen kräftigen Schatten zu bekommen erstellte ich daraus drei Schattenebenen.

Anfangs habe ich die Ebene nur ein wenig geblurrt, sodass nur der Bereich direkt am Fuß im Schatten lag.
Diese Ebene kopierte ich dann zweimal und wendete auf beide Bewegungsunschärfe und Gaußschen Weichzeichner mit verschiedenen Radien an.

Auch diese Schattenebene sollte nie reduziert werden.

5. Flächen glätten

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Dieser Schritt sollte bei einer guten Qualität des Ausgangsbildes überflüssig sein und deshalb dann unbedingt weggelassen werden.

In diesem Schritt habe ich die Personenebene kopiert und auf die Kopie den selektiven Weichzeichner nicht zu knapp angewandt.

Mittels einer gebrushten Maske habe ich nun alle Details die durch den selektiven Weichzeichner gänzlich zerstört wurden maskiert und diese Ebenenkopie samt Maske auf die Originalpersonenebene reduziert.

Dort musste ich nun alle Treppchen die der selektive Weichzeichner leider erzeugt mittels Verwischen Werkzeug und mal wieder viel Geduld korrigieren.

6. Plastische Korrekturen

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Nun habe ich sowohl einige Mützen und die Falten in den Hosen mittels Verflüssigenfilter etwas verbogen.

Der Gedanke dabei war vor allem eine hübsche Kopfform und bei den Hosen die Aussage, das zwischen die Falten in der Hose mehr als ein Streichholzbein passt.

7. Lokale Kontraste

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Für einen kleinen HDR-touch und noch mehr Kontrast, habe ich die Personenebene nun zweimal Kopiert.

Auf die obere Kopie habe ich den Hochpassfilter mit extrem Großem Radius (>30px) angewandt. Diese Ebene hab ich nun mit der Füllmethode "Luminanz" auf die darunter liegende Kopie reduziert.

Das Ergebnis musste nun mit der Füllmethode "Ineinanderkopieren" auf die Originalpersonenebene reduziert werden.

8. Schattenspiel für mehr Tiefe und Kontrast

Bild zu Retuschieren eines Bandphotos

Als letzten Schritt habe ich nun noch einige komplexere Schatten hinzugefügt. Dazu war es zunächst notwendig, die beiden vorderen Personen einzeln freizustellen.

Nun ließ ich diese Schatten auf die hinteren Personen werfen (allerdings nicht auf ihre Gesichter).

Außerdem habe ich eine schwarze Ebene von außen in die Personen 'hineinbluten' lassen um ein Schatten am Rand der Personen zu erzeugen. Auch hier habe ich nicht die Gesichter schattiert.


Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 3 Personen an der Seite "Retuschieren eines Bandphotos" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Retuschieren eines Bandphotos" hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • macht zur Zeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Im Rahmen dieser Ausbildung lernt er vor allem den Umgang mit JAVA und Oracle. Als Nebenjob arbeitet Simon nun seit 6 Jahren bei einer kleinen Webdesignfirma wo er maßgeblich am Layout und der validen, technischen Umsetzung der Webseiten beteiligt ist.
  • Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
  • Kinderturnen - Sport Spiele für Kinder