Fotografie - Forum

Derzeit sind Sie als Gast in unserem Forum aktiv. Für das Schreiben registrieren Sie sich bitte. Unser Forum ist eine Austauschplattform für Webworker zum Kommunizieren, Helfen, Informieren und Hilfe finden. Auf der rechten Seiten finden Sie eine Forenübersicht über alle Bereiche des Webmaster-Forums. Unterhalb finden Sie alle aktuellen Themen.

Diskussionen und Fragen zum Thema Fotografie aus dem analogen und digitalem Bereich. Informieren Sie sich über wichtige Themen der Photographie wie Kameramodelle, Foto-Zubehör, Filter, Objektive oder Nachbearbeitung. Bilder und Fotos bitte in im Showroom präsentieren.

Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Friday den 21.11.2008 um 08:37:27

Hi,

ich frag mich letzter Zeit immer öfter ob Raw-Formate von Digicams nicht eher nur ein Hype sind, der kommerziell natürlich extremst ausgeschlachtet wird. Im Grunde hat man die Daten des CCDs und die Sensormessungen (die ja eh in EXIF Daten aller Bilder enthalten sind).

Sicher wird damit geworben, das eine digicam sehr viele korrekturen macht bei denen evt. sensordaten verlohren gehen, aber das ist doch auch nur bei Billigkameras der fall.

Das raw-format selbst find ich noch nichtmal verkehrt. Nur was bringen mir die 1000 Tools, die angeblich irgendwas tolles damit machen?

Beispiel: http://foto.franzis.de/raw/vorstellung-silkypix/ hat das etwas mit Raw zu tun? Das bild im beispiel wurde sehr sicher schon Stundenlang in photoshop bearbeitet nur um dann hinterher als "raw-bild" in eine raw-bearbeitungs maschine zu kommen.

Jedes bearbeiten mit ebenen, wo ich die bearbeitungen selektiv abschwächen kann ist mir lieber.

Wo also ist der sinn dieser tools?


Professor
Beiträge: 3

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Professor Professor, am Friday den 21.11.2008 um 11:05:18

das raw format ist sicherlich nur für die echten profifotografen interessant

am besten läßt sich dieses format mit einem musikstück vergleichen,
bei dem man alle tonspuren und die mixereinstellungen hat

wärend man bei einem normalen musiktitel ein fertig abgemischtes stück hat,
wo man aber mit hilfe eine equalizers auch die tonlage verändern kann

gruss prof.

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Friday den 21.11.2008 um 12:08:08

Tschuldigung, aber diesen Vergleich halte ich nicht annähernd für sinnvoll.

Dann nimm lieber ne E-Gitarre an der du die Tonabnehmer einzeln in den Rechner knallst. OHNE Amp und OHNE Elektronik in der Gitarre.

Edit:
Mein amp und die elektronik in der gitarre sind spezialisten für genau dieses modell. Schon von der architektur ist alles so gebaut, das die daten optimal verarbeitet werden können. Und die daten müssen auf dem einen oder anderen weg verarbeitet werden bis es nach ner e-gitarre klingt.

Genau so ist es doch bei digicams.


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von meggs meggs, am Friday den 21.11.2008 um 12:25:37

lassen wa mal die musik raus.

die efix daten bringen dir in den jpegs zwar informationen aber sonst nichts. es ist nur noch dieses eine pixelraster übrig das man zb in photoshop vergewaltigen darf.

raw ist kein format. raw ist das was die kamera aufnimmt (deshalb is da auch jede kamera etwas anders weshalb es dauernd für lightroom etc raw updates gibt - was dann bei dng wieder nicht mehr so ist, da das dann einheitlich ist). mit raw kann man tolle hdr aufnahmen erzeugen und viele weitere sachen machen die man bei jpegs einfach total vergessen kann.

einen hype gibts darum nicht, dafür ist das einfach zu teuer. für pro-fotografen standard.

zumindest is der hype nicht größer als der um photoshop.

jo es gibt halt n paar billige tools. wer aber raw wirklich verwenden will der nimmt lightroom oder aperture (in verbindung mit camera raw evtl).

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Friday den 21.11.2008 um 12:36:13

Wenn man einmal darüber nachdenkt was HDR-Photos sind, merkt man schnell das es an Bildern nichts gibt was sich in HDR wandeln ließe. Man muss schon die Realität nehmen.


arc
Beiträge: 72

PN schreiben
Profil ansehen
Homepage besuchen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von arc arc, am Friday den 21.11.2008 um 13:39:24

Ich bemerke doch deutliche unterschiede zwischen JPEG und RAW aufnahmen bei meiner 350D, und der nachbearbeitung mit Aperture/Photoshop. Insbesondere bei überbelichtungen kann man bei Raw noch ne ganze ecke retten, bei jpeg eher weniger.


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von meggs meggs, am Friday den 21.11.2008 um 14:02:51
Zitat von: Simon Bethke

Wenn man einmal darüber nachdenkt was HDR-Photos sind, merkt man schnell das es an Bildern nichts gibt was sich in HDR wandeln ließe. Man muss schon die Realität nehmen.

???

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Friday den 21.11.2008 um 15:17:57

HDR ist die einzige lösung das aufzunehmen, was die hardware nicht aufnehmen kann. HDR hat nichts mit dem stauchen eines großen dynamischen bereiches auf den anzeigbaren zu tun.


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von meggs meggs, am Friday den 21.11.2008 um 15:38:11
Zitat von: Simon Bethke

HDR ist die einzige lösung das aufzunehmen, was die hardware nicht aufnehmen kann. HDR hat nichts mit dem stauchen eines großen dynamischen bereiches auf den anzeigbaren zu tun.

der typische hdr look entsteht in erster linie dadurch, dass man auß einem set an fotos jeweils nur die detailreichsten und dynamischsten bereiche verwendet. in RAW geht das natürlich am besten, da hier keine information durch weißabgleich etc verschwindet. hdr heißt nur high dynamic range und hat an sich nichts mit der aufnahme an sich zu tun. alles was die "hardware" aka camera aufnimmt ist alles was man verwenden kann - bei RAW ist dies 100%, bei jpeg geht ne nach einstellung detail in den lichtern oder schatten etc verloren. RAW in verbindung mit hdr schafft so auch bei schwierigen lichtverhältnissen toll fotos. dh dass zum beispiel bei nacht der himmel optimal belichtet ist aber auch die straße oder die landschaft. bei jpeg hat man nur die wahl zwischen einem der beiden.

hdr kann also nicht über die hardware hinausgehen sondern ist nur eine technik um das meiste aus raw rauszuholen was geht - ob das gewollt ist ist eine andere frage. für jpeg gibt es eine mogellösung die aber zu kaum giten ergebnissen gührt (indem man nachträglich das foto vervielfältigt und verschieden bearbeitet)

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Friday den 21.11.2008 um 17:23:54

Dafür bedarf es kein raw sondern nur ein grafikformat, das mehr als 8bit pro kanal erlaubt.

Kameras haben nur ein sehr kleinen dynamischen bereich den sie gleichzeitig aufnehmen können. Deswegen ist mit einer einzelnen aufnahme kein echtes hdr möglich. Zumindest nicht das ich wüsste.

Es gäbe möglichkeiten wie eine geringere auflösung in dunklen bereichen zu nutzen oder eine idee von mir mit asynchroner belichtungszeit je fotozelle... naja nichts was derzeit tatsächlich umgesetzt ist.


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von meggs meggs, am Saturday den 22.11.2008 um 13:49:13
Zitat von: Simon Bethke

Dafür bedarf es kein raw sondern nur ein grafikformat, das mehr als 8bit pro kanal erlaubt.

raw speicgert alle informationen die die camera hergibt, jpeg nicht. mit farbtiefe hat das überhaupt nichts zu tun.

hdr erzeugt man idr in dem man mehrere verschieden belichtete raw-aufnahmen mit einem hdr-programm zusammenfügt und optinal dann noch genauert mappt.

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Saturday den 22.11.2008 um 20:44:42

Mir scheint es so als hätte dieser Mighty-Madjicc Raw Hype schon spuren hinterlassen. Es wird einfach nurnoch stumpf argumentiert ohne zu wissen was denn da passiert.

Denn raw hat Elektrolyte ...

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Marvin Blase Marvin Blase, am Sunday den 23.11.2008 um 23:32:03
Zitat von: Simon Bethke

Denn raw hat Elektrolyte ...

hm, bitte was?

und ich muss dir leider sagen, dass thomas in jedem punkt recht hat..

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Simon Bethke Simon Bethke, am Monday den 24.11.2008 um 08:48:38
Zitat von: marvin blase
Zitat von: Simon Bethke

Denn raw hat Elektrolyte ...

hm, bitte was?

und ich muss dir leider sagen, dass thomas in jedem punkt recht hat..

Eine Anspielung auf den Film Ideocracy.

Link zur Antwort auf "Ist das Raw-Format nur ein Kommerzieller Hype?" von Stefan Kuzaj Stefan Kuzaj, am Monday den 24.11.2008 um 18:29:15

Also zumindest im Punkt HDR haben beide Recht..

Ein echtes HDR kann man wirklich nur erzeugen indem man direkt mit der Kamera verschiedene Belichtungen fotografiert. Hier ist man im Prinzip nur durch das vorhandene Licht und die Blende begrenzt.

Im Raw lassen sich auch Belichtungskorrekturen machen und so auch HDR Bilder erzeugen. Aber natürlich mit weniger umfangreichen Möglichkeiten als beim "echten" HDR ..

Ansonsten finde ich nicht dass das RAW an sich ein kommerzieller Hype ist. Es ist für vernünftige Digitalfotografie definitiv sehr potent und praktisch. Aber es wird natürlich insofern gehypt, dass jede Amateurkamera sowas nun braucht auch wenn 08/15 Hobbyfotograf auch locker JPGs aufnehmen könnte und die dann mit Photoshops Funktionen weiterbearbeiten könnte und basta..

Ich muss aber auch sagen, dass RAW mir z.b. nen anderen Vorteil gebracht hat. den Raw Converter :D Ich liebe es damit JPGs zu öffnen um schnell die Farbtemperatur zu ändern.. finde ich deutlich angenehmer als da groß in PS anzufangen ;)