Photoshop Express Beta veröffentlicht [Update]

von Fabian Ziegler | 0 | 1342 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Wir haben bereits vor einigen Wochen über die Entwicklung von "Photoshop Express" berichtet. Nun wurde eine erste öffentlichte Beta von Adobe freigegeben. Für das Arbeiten ist es nötig einen Account zu erstellen, welcher einem dann zwei Gigabyte Arbeitsplatz zur Verfügung stellt. Bilder können entweder geuploaded oder über diverse Bilderdienste importiert werden und anschließend mit Photoshop Express" bearbeitet werden.

Bild zu Photoshop Express Beta veröffentlicht [Update]

Die Werkzeuge welche die Online-Version von Adobe Photoshop mitbringt sind derzeit zwar noch sehr überschaulich, die wichtigsten Werkzeuge zur einfachen Fotokorrektur sind jedoch bereits vorhanden. Besonders Hobbyfotografen, die einfache Korrekturen wie rote Augen entfernen, Farbkorrekturen oder Schwarz/Weiß Färben sind Zielgruppe von Photoshop Express.

Derzeit scheint die Anmeldung noch ein kleines Problem zu haben. Bei Eintragen der Mailadresse unter Windows ist es meistens nicht möglich ein "@"-Zeichen einzutippen. Hier hilft derzeit nur Copy/Paste.

Realisiert wurde Adobe Express mit Hilfe von Flash und Flex. Dabei soll Adobe Express sicherlich auch als Showcase für die Möglichkeiten der Entwicklung mit Flash und Flex dienen und Softwareentwickler dazu ermutigen Anwendungen damit zu entwickeln.

Bild zu Photoshop Express Beta veröffentlicht [Update]
Webauftritt von Photoshop Express

Die Basisversion der Onlinebildbearbeitung soll auch in Zukunft kostenlos bleiben, eine Profiversion sei jedoch in Planung, welche dann wohl kostenpflichtig werden wird. Interessierte können "Photoshop Express" ab sofort kostenlos testen.

Update

Wie heise.de berichtet sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack:

Adobe darf die hochgeladenen Bilder kostenlos veröffentlichen, verändern, in andere Publikationen aufnehmen und damit Geld verdienen; und zwar weltweit sowie unwiderruflich. Außerdem behält sich Adobe das Recht vor, die Fotos an Dritte weiterzulizensieren. Die Klausel geht damit deutlich weiter als es für eine Online-Veröffentlichung der Fotos nötig wäre. Eine Stellungnahme von Adobe liegt bisher nicht vor.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten