Zum Inhalt springen

Accessible Rich Internet Applications (ARIA)

e6925d018af04b289740f8742629391e Accessible Rich Internet Applications (ARIA)

Accessible Rich Internet Applications (ARIA) ist eine Sammlung von HTML-Attributen, die Webentwickler verwenden können, um Webseiten und Web-Anwendungen für Benutzer mit Behinderungen zugänglicher zu gestalten. ARIA wurde entwickelt, um die Barrierefreiheit von Webseiten und -Anwendungen zu verbessern, die mit JavaScript und anderen Technologien entwickelt wurden, die sich nicht direkt für die Verwendung mit Screenreadern eignen.

ARIA verwendet sogenannte „Rollen“ und „Eigenschaften“, um Webseiten und -Anwendungen für Benutzer mit Behinderungen nutzbar zu machen. Rollen beschreiben die Art und Weise, wie Elemente in der Benutzeroberfläche verwendet werden, z.B. als Menü, Dialogfenster oder Schaltfläche. Eigenschaften beschreiben bestimmte Eigenschaften von Elementen, wie z.B. ob sie ausgewählt oder aktiviert sind oder ob sie eine bestimmte Bedeutung haben.

Einige Beispiele für die Verwendung von ARIA sind:

  • Verwenden von Rollen, um die Art und Weise zu beschreiben, wie Elemente in der Benutzeroberfläche verwendet werden, z.B. als Menü, Dialogfenster oder Schaltfläche.
  • Verwenden von Eigenschaften, um bestimmte Eigenschaften von Elementen zu beschreiben, wie z.B. ob sie ausgewählt oder aktiviert sind oder ob sie eine bestimmte Bedeutung haben.
  • Verwenden von ARIA, um die Beziehungen zwischen Elementen in der Benutzeroberfläche zu beschreiben, z.B. indem man beschreibt, dass ein bestimmtes Element ein Untermenü eines anderen Elements ist.

Um ARIA in Webseiten und -Anwendungen zu verwenden, müssen Webentwickler die entsprechenden Attribute in den HTML-Code einfügen. Es gibt verschiedene ARIA-Attribute, die für verschiedene Zwecke verwendet werden können, z.B. um Rollen und Eigenschaften von Elementen zu beschreiben oder um die Beziehungen zwischen Elementen zu beschreiben.

Einige Tipps für die Praxis bei der Verwendung von ARIA sind:

  • Verwenden Sie ARIA nur dann, wenn es notwendig ist, um die Barrierefreiheit von Webseiten und -Anwendungen zu verbessern. ARIA sollte nicht verwendet werden, um HTML-Elemente oder -Funktionalitäten zu ersetzen, die bereits barrierefrei sind.
  • Verwenden Sie ARIA-Attribute sorgfältig und konsistent, um sicherzustellen, dass sie die gewünschte Wirkung haben.
  • Verwenden Sie die neuesten Versionen von ARIA und achten Sie darauf, dass Ihr HTML-Code den neuesten Webstandards entspricht.
  • Testen Sie Webseiten und -Anwendungen, die ARIA verwenden, um sicherzustellen, dass sie tatsächlich für Benutzer mit Behinderungen nutzbar sind.
  • Nutzen Sie Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten, um bei der Verwendung von ARIA zu unterstützen, z.B. die Dokumentation der WAI und andere barrierefreiheitsfokussierte Organisationen.

Es ist wichtig zu beachten, dass ARIA ein fortlaufender Prozess ist und dass es immer wieder notwendig sein kann, Webseiten und -Anwendungen anzupassen, um sicherzustellen, dass sie weiterhin barrierefrei sind.

Die WAI bietet umfangreiche Ressourcen und Unterstützung für Webentwickler, um ihnen dabei zu helfen, Webseiten und -Anwendungen barrierefrei zu gestalten und zu halten.

b2c7b7ea3b1d7cf72fa79c5bc07390fc?s=250&d=mm&r=g Accessible Rich Internet Applications (ARIA)

Nach oben