Online Geld verdienen - Forum

Derzeit sind Sie als Gast in unserem Forum aktiv. Für das Schreiben registrieren Sie sich bitte. Unser Forum ist eine Austauschplattform für Webworker zum Kommunizieren, Helfen, Informieren und Hilfe finden. Auf der rechten Seiten finden Sie eine Forenübersicht über alle Bereiche des Webmaster-Forums. Unterhalb finden Sie alle aktuellen Themen.

Geld verdienen kann jeder Webmaster. Bereits für kleine Webseiten gibt es Möglichkeiten wie Affiliate-Programme. Größere Webprojekte können zusätzlich Programme wie "Google Adsense" nutzen um Einnahmen zu generieren. Fragen und informieren Sie sich über die unterschiedlich Möglichkeiten einer Vermarktung.


jan
Beiträge: 380

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline

Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern

Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von jan jan, am Saturday den 31.05.2008 um 16:44:45

hmm, ich bin offensichtlich zu blöd, um hier zu zitieren. Klick auf "zitieren" baut mir was mit blockquote zusammen, was dann beim absenden angemeckert wird: In Zeile 0 ist Text, der nicht in dem Kontext erlaubt ist. Die Zeile beginnt mit "[block]". und nun kann ich das nicht mal korrekt pasten, weil dann andere fehlermeldungen auftauchen. sauber. also altmodisch.

>[ ] Du weißt, dass du damit dazu beiträgst das freie Internet kaputt zu machen

>[ ] ...und es ist dir egal

das internet war frei lange bevor es adsense und co gab. es gab damals schon bessere seiten und banner benutzte man nicht, um geld zu verdienen, sondern um einen hübschen grafischen link zu setzen. ich würde sagen: das gegenteil ist der fall. heutzutage glauben alle, sie könnten mit werbung reich werden, klatschen billige seiten zusammen, die keinerlei mehrwert haben und flooden so das netz mit unwesentlichem müll. viele communitys sind entweder privat/community-finanziert (und mal ehrlich, so hoch sind die kosten nicht) oder arbeiten mit donations oder subscriptions. klar, bei offtopic-communities sind die meisten leute nicht bereit, geld zu bezahlen (wobei something awful sicher auch ein paar dollar macht mit den upgrades). aber gerade bei professionellen communities überlegen es sich die leute dann schon, vor allem, wenn ihnen ein mehrwert geboten wird (siehe webmasterworld.com, zB). was bleibt sind verschiedene möglichkeiten für seiten, sich zu finanzieren. zum beispiel gezielte werbung, nicht über adsense oder so, sondern direkt von einer firma, das kannst du dann auch prima mit textlinks umsetzen und schon wird's nicht geblockt und bringt auch bei weitem mehr erfolg, wenn das passend ist. oder mit affiliate-sachen. oder eben mit donations und subscriptions. und ja, ich blocke werbung auch pauschal. davon abgesehen höre ich immer bei forenbetreibern, dass sie so hohe kosten haben - und versteh nicht, wieso. ich mein, bei hetzner gibt's den server mit massig traffic inklusive für 50 euro. woher kommen die gigantischen kosten?

Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von Markus Stahmann Markus Stahmann, am Saturday den 31.05.2008 um 17:00:01
Zitat von: David Danier
Zitat von: Markus Stahmann

Also ich weiß nicht, was das ist. Aber fürs Forum muss ich leider den Werbeblocker hier anstellen, sobald das Banner von Hetzner kommt, lädt er die Beiträge nicht mehr.

Browser, Auflösung und evtl. einmal nach ganz unten Scrollen wäre hilfreich, damit ich den Fehler finden kann.

Auflösung ist 1280x1024, Browser FF3 RC1. Habs wieder ausgestellt, wenn es wieder kommt, mach ich einen Screenshot. Eine Scrolleiste war nicht da.

Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von Markus Stahmann Markus Stahmann, am Saturday den 31.05.2008 um 17:04:33
Zitat von: jan

höre ich immer bei forenbetreibern, dass sie so hohe kosten haben - und versteh nicht, wieso. ich mein, bei hetzner gibt's den server mit massig traffic inklusive für 50 euro. woher kommen die gigantischen kosten?

Das verstehe ich auch manchmal nicht. Schau dir meine Website an, dort wirst du keinen Banner finden dabei sei gesagt ich bin Schüler und habe nicht wirklich nen echtes Einkommen und finanziere alles aus eigener Tasche.

Da freut man sich umso mehr, wenn von einem User eine Weihnachtskarte mit einem kleinen Obulus fürs Forum kommt. Und zur Zeit bin ich bei all-inkl, bezahle 7,95 € im Monat und für mein Forum reicht das noch dicke.

Besonders bei privaten Websites, die eigentlich nicht viel an Speicher, etc. brauchen, bekommt man doch wirklich den Webspace hinterher geworfen und wer sogar noch Freespace hat und sich da die Domain für 12 € im Jahr verdienen muss, der sollte meiner Meinung nach überlegen, ob er sich wirklich den Internetanschluss und ähnlichem Schnickschnack leisten sollte.


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von meggs meggs, am Saturday den 31.05.2008 um 17:55:07
Zitat von: jan

heutzutage glauben alle, sie könnten mit werbung reich werden,

wer das richtig anstellt kann das durchaus. sind aber sehr wenige. es glauben aber nicht alle an das große geld durch werbung. sondern eigtl keiner. man versucht sich halt zu finanzieren um die kosten zu decken.

Zitat von: jan

klatschen billige seiten zusammen, die keinerlei mehrwert haben und flooden so das netz mit unwesentlichem müll.

das hat nix mir werbung zu tun.

Zitat von: jan

viele communitys sind entweder privat/community-finanziert (und mal ehrlich, so hoch sind die kosten nicht) oder arbeiten mit donations oder subscriptions.

das funktioniert schonmal garnicht. und was soll community-finanziert heißen? keine halbwegs erfolgreiche community kann aus eigener tasche bezahlt werden sofern man nicht millionär ist, einen spendablen geldgeber hat oder über eine eigene firma, die auf anderem weg an geld kommt, das projekt finanziert.

die kosten sind höher als du denkst. nur weil man für ne popelige homepage mit 10 html-seiten vllt 5 euro im monat aufwendet die vom "hartverdienten" taschengeld etc. abgehen muss das bei communities logischerweise noch lange nicht so sein.

Zitat von: jan

was bleibt sind verschiedene möglichkeiten für seiten, sich zu finanzieren. zum beispiel gezielte werbung, nicht über adsense oder so, sondern direkt von einer firma, das kannst du dann auch prima mit textlinks umsetzen und schon wird's nicht geblockt und bringt auch bei weitem mehr erfolg, wenn das passend ist. oder mit affiliate-sachen.

auch adsense ist relativ gezielt. und die werbung direkt von einem unternehmen ist so weit ich weiß schwieriger und aufwändiger. man darf den wert von werbung nicht unterschätzen.

Zitat von: jan

oder eben mit donations und subscriptions.

ob das genug geld abwirft? wer von euch hat schonmal gespendet? niemand

Zitat von: jan

und ja, ich blocke werbung auch pauschal. davon abgesehen höre ich immer bei forenbetreibern, dass sie so hohe kosten haben - und versteh nicht, wieso.

ernsthaft? echt nicht? frag mal die wmp-admins! ;)

Zitat von: jan

ich mein, bei hetzner gibt's den server mit massig traffic inklusive für 50 euro. woher kommen die gigantischen kosten?

abgesehen davon dass diese konfiguration wohl niemals reicht gibts es noch einen batzen an kosten die garnix mit dem projekt an sich zu tun haben müssen oder vermehrt sich dadruch ergeben. strom, miete, zeit, ... usw ... und wer will schon derart viel geld für ein projekt aufwenden das an sich kein geld bringt (was bei onlineshops, produktseiten, etc der fall ist)

außerdem würde das heißen dass die betreiber werbung nur zum spass schalten. und glaubt mir.. niemand macht das freiwillig.

werbung ist heutzutage wie schon immer wahnsinnig wichtig. ob das über TV, internet, oder radio geschieht bleibt gleich

Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von Firebird  Firebird , am Saturday den 31.05.2008 um 18:07:46

ob das genug geld abwirft? wer von euch hat schonmal gespendet?

Ich.

ob das genug geld abwirft?

Ist doch ganz einfach: Wenn es das nicht tut, dann ist das Projekt eben doch nicht so gut und/oder einzigartig.

Und wer will schon derart viel geld für ein projekt aufwenden das an sich kein geld bringt

Das steht in etwa so oben schon einmal:

das internet war frei lange bevor es adsense und co gab.


jan
Beiträge: 380

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von jan jan, am Saturday den 31.05.2008 um 18:12:21
Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

heutzutage glauben alle, sie könnten mit werbung reich werden,

wer das richtig anstellt kann das durchaus. sind aber sehr wenige. es glauben aber nicht alle an das große geld durch werbung. sondern eigtl keiner. man versucht sich halt zu finanzieren um die kosten zu decken.

natürlich kann man im internet geld verdienen. nur halt nicht gleich, indem man einen blog aufsetzt und drei mal irgendwas von irgendwem abschreibt. das wollte ich sagen.

Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

klatschen billige seiten zusammen, die keinerlei mehrwert haben und flooden so das netz mit unwesentlichem müll.

das hat nix mir werbung zu tun.

bitte? klar hat das was damit zu tun. durch die kommerzialisierung, werbung, affiliateprogramme und so weiter ist eine flut von nutzlosen seiten ins web gespült worden...

Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

viele communitys sind entweder privat/community-finanziert (und mal ehrlich, so hoch sind die kosten nicht) oder arbeiten mit donations oder subscriptions.

das funktioniert schonmal garnicht. und was soll community-finanziert heißen? keine halbwegs erfolgreiche community kann aus eigener tasche bezahlt werden sofern man nicht millionär ist, einen spendablen geldgeber hat oder über eine eigene firma, die auf anderem weg an geld kommt, das projekt finanziert.

wie gesagt: die wirklichen kosten einer community sind gering. perl-community.de, ist sicher nicht so groß wie diese hier etc pp, ist halt ne special interest-community und ist community-finanziert. mehrere leute geben ein bisschen was und bei größeren sachen gibt's einmalige spenden.

Zitat von: Thomas Maier

die kosten sind höher als du denkst. nur weil man für ne popelige homepage mit 10 html-seiten vllt 5 euro im monat aufwendet die vom "hartverdienten" taschengeld etc. abgehen muss das bei communities logischerweise noch lange nicht so sein.

wie gesagt: zeig mir mal die reinen kosten, die nur durch die community entstehen. bei 5000 mitgliedern insgesamt und bei ein paar hundert beiträgen am tag braucht man noch kein eigenes rz ...

Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

was bleibt sind verschiedene möglichkeiten für seiten, sich zu finanzieren. zum beispiel gezielte werbung, nicht über adsense oder so, sondern direkt von einer firma, das kannst du dann auch prima mit textlinks umsetzen und schon wird's nicht geblockt und bringt auch bei weitem mehr erfolg, wenn das passend ist. oder mit affiliate-sachen.

auch adsense ist relativ gezielt. und die werbung direkt von einem unternehmen ist so weit ich weiß schwieriger und aufwändiger. man darf den wert von werbung nicht unterschätzen.

adsense gezielt? bitte was? google macht eine rudimentäre inhaltsanalyse, über die zielgruppe der seite sagt das aber noch nichts aus, und dementsprechend unscharf ist es auch. und direkte werbung ist gar nicht mal so schwer, dafür gibt's ja auch vermarktungsagenturen, die natürlich auch wieder prozente nehmen. lohnt sich bei den seiten, die ich technisch betreue, aber durchaus hab ich mir sagen lassen, gibt deutlich mehr als über adsense und co.

Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

oder eben mit donations und subscriptions.

ob das genug geld abwirft? wer von euch hat schonmal gespendet? niemand

wofür, für webmasterpro.de? sry, aber bei aller freundschaft habe ich hier kaum mehrwert. für projekte oder foren (siehe oben), die mir was bringen, habe ich aber auch schon gespendet, ja.

Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

ich mein, bei hetzner gibt's den server mit massig traffic inklusive für 50 euro. woher kommen die gigantischen kosten?

abgesehen davon dass diese konfiguration wohl niemals reicht gibts es noch einen batzen an kosten die garnix mit dem projekt an sich zu tun haben müssen oder vermehrt sich dadruch ergeben. strom, miete, zeit, ... usw ... und wer will schon derart viel geld für ein projekt aufwenden das an sich kein geld bringt (was bei onlineshops, produktseiten, etc der fall ist)

für was reicht die nicht? für myspace? klar. für webmasterpro.de? locker. superlocker.

strom, miete etc pp kannst du anrechnen, wenn das hier ein fulltimejob ist, aber persönlich bezweifle ich, dass hier irgendjemand 40 stunden in der woche nur damit beschäftigt ist, das portal zu pflegen etc pp. das läuft unter hobby, wäre schön, wenn man damit reich wird, aber niemand investiert die zeit, um es zu versuchen. so freut man sich, wenn man die direkt entstehenden kosten deckt, und das sind in erster linie mal hosting-kosten. und die sind nicht hoch.

Zitat von: Thomas Maier

außerdem würde das heißen dass die betreiber werbung nur zum spass schalten. und glaubt mir.. niemand macht das freiwillig.

sicher nicht. sie machen das, weil sie geld verdienen wollen. ist ja auch legitim, nur das argument "wir haben jeden monat astronomische kosten", das finde ich immer jämmerlich.


Moritz Kern
Beiträge: 1678

PN schreiben
Profil ansehen
Homepage besuchen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von Moritz Kern Moritz Kern, am Saturday den 31.05.2008 um 19:22:05

solche werbung:

stört mich z.B. mehr als die normalen adsense blöcke....


David Danier
Beiträge: 1710

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von David Danier David Danier, am Saturday den 31.05.2008 um 21:57:27
Zitat von: Moritz Kern

solche werbung:

stört mich z.B. mehr als die normalen adsense blöcke....

Hab heute mal ein wenig Bilder-Werbung bei Adsense aktiviert um zu testen, wie das läuft. Das Ding ist wirklich ätzend, wüsste zu gerne, was das war um es zu blockieren. Evtl. verschwindet die Bilderwerbung aber auch wieder komplett, tests erstmal 2-3 Tage.


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von meggs meggs, am Saturday den 31.05.2008 um 22:03:15
Zitat von: David Danier

Hab heute mal ein wenig Bilder-Werbung bei Adsense aktiviert

was hat das für einen sinn? klicken da mehr leute drauf?


Moritz Kern
Beiträge: 1678

PN schreiben
Profil ansehen
Homepage besuchen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von Moritz Kern Moritz Kern, am Saturday den 31.05.2008 um 22:13:02
Zitat von: David Danier

Hab heute mal ein wenig Bilder-Werbung bei Adsense aktiviert um zu testen, wie das läuft. Das Ding ist wirklich ätzend, wüsste zu gerne, was das war um es zu blockieren. Evtl. verschwindet die Bilderwerbung aber auch wieder komplett, tests erstmal 2-3 Tage.

hab draufgeklickt ;) glaube es war billigewerbung.info... könnte aber auch was anderes gewesen sein...


meggs
Beiträge: 2070

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von meggs meggs, am Saturday den 31.05.2008 um 22:15:20
Zitat von: Moritz Kern

hab draufgeklickt ;)

indirekte donations sozusagen :D


David Danier
Beiträge: 1710

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von David Danier David Danier, am Saturday den 31.05.2008 um 22:16:30
Zitat von: jan
Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

klatschen billige seiten zusammen, die keinerlei mehrwert haben und flooden so das netz mit unwesentlichem müll.

das hat nix mir werbung zu tun.

bitte? klar hat das was damit zu tun. durch die kommerzialisierung, werbung, affiliateprogramme und so weiter ist eine flut von nutzlosen seiten ins web gespült worden...

Genau deswegen sollte man aber doch Seiten, die eben nicht nutzlos sind versuchen zu unterstützen, oder?

Zitat von: jan
Zitat von: Thomas Maier

abgesehen davon dass diese konfiguration wohl niemals reicht gibts es noch einen batzen an kosten die garnix mit dem projekt an sich zu tun haben müssen oder vermehrt sich dadruch ergeben.

für was reicht die nicht? für myspace? klar. für webmasterpro.de? locker. superlocker.

Der Server reicht, klar....aber auch 50€ im Monat müssen erstmal durch Werbung finanziert werden. Im Fall von WMP sind das allerdings mehrere Server, nur nebenbei.

Was du vergisst ist die Arbeit, die man in so ein Projekt steckt.

Beispiel WMP: Wenn ich mal das Forum nehme steckt da schon in der ersten lauffähigen Version mindestens eine Woche Arbeit (Sprich 5 mal 8 Stunden am Tag, Vollzeit). Wäre es ohne bestehende Hilfsmittel, wie den Editor und einige Werkzeuge die schon bei der Entwicklung des restlichen CMS entstanden sind, programmiert worden, so hätte das noch mehr Zeit in Anspruch genommen. Hinzu kommt der Feinschliff, das waren sicher auch nochmal ca. zwei Wochen Arbeit und es wird laufend noch daran verbessert. Du kannst dir jetzt leicht ausrechnen, wie teuer das - beispielsweise bei einem Stundensatz von 65€ - war, evtl. kannst du dir auch vorstellen wie viel Zeit das CMS selbst gekostet hat bzw. welche Kosten es verursacht hätte.

Bei WMP haben wir jetzt den Vorteil, dass wir alles selbst machen und deswegen wenigstens keine Dritten zahlen müssen, trotzdem müssen wir unsere Arbeit irgendwie finanzieren. Und das sind leider nicht nur Serverkosten, von irgendwas muss man auch leben.

Und klar, es gibt viele Seiten, die einfach mal schnell gelauncht werden und mit irgendwelchen Inhalten vollgestopft werden nur um Geld einzunehmen. Ich denke aber du wirst mir zustimmen, dass WMP nicht zu diesen Seiten gehört.

Zitat von: jan

[...], wenn das hier ein fulltimejob ist, aber persönlich bezweifle ich, dass hier irgendjemand 40 stunden in der woche nur damit beschäftigt ist, das portal zu pflegen etc pp. das läuft unter hobby, wäre schön, wenn man damit reich wird, aber niemand investiert die zeit, um es zu versuchen.

WMP läuft als Projekt der Team23 GbR je nach Auftragslage und dem Interesse an neuen Features als Fulltime-Job. Nur um das geklärt zu haben.

Genau deswegen sehen wir das schon kritisch, wenn unsere Kosten durch die Werbung nicht gedeckt werden. Aber vielleicht hast du recht und wir sollten unseren hochen Ziele, eben das freie Internet soweit wie möglich auf WMP zu erhalten, aufgeben und irgendwelche bezahlten Inhalte o.ä. anbieten. Um die Kosten zu decken wäre das sicherlich besser....steht nur etwas im Konflikt zu unseren Idealen, die wir mit WMP verfolgen.


David Danier
Beiträge: 1710

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von David Danier David Danier, am Saturday den 31.05.2008 um 22:22:10
Zitat von: Firebird

Zum Beispiel GoogleAds: Ich würde nie Ads anklicken und dann machts doch keinen Unterschied, ob ich die Werbung überhaupt anzeigen lasse.

Nur weil Google nach Klicks zahlt heißt das nicht, dass man nur weil man nicht klickt keinen Schaden anrichtet durch Adblocker. Oftmals wird eben der komplette Adserver o.ä. gesperrt, das betrofft im Zweifelsfall auch TKP-Kampagnen (Zahlung nach Views). Gerade im Forum, mit einem Adblocker-Anteil von 95%, minimiert das die Einnahmen durch reine Views drastisch.

Nebenbei: Ich bin wirklich nicht gegen Adblocker. Trotzdem finde ich, sie sollten sinnvoll durch eigene Regeln gefüllt werden, die eben genau das blockieren, was stört. Pauschal jegliche Werbung auszufiltern, im schlimmsten Fall über vorgefertigte Listen, schadet aber eben auch oft...selbst wenn man "eh nicht klickt".


jan
Beiträge: 380

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von jan jan, am Saturday den 31.05.2008 um 22:33:07
Zitat von: David Danier
Zitat von: jan
Zitat von: Thomas Maier
Zitat von: jan

klatschen billige seiten zusammen, die keinerlei mehrwert haben und flooden so das netz mit unwesentlichem müll.

das hat nix mir werbung zu tun.

bitte? klar hat das was damit zu tun. durch die kommerzialisierung, werbung, affiliateprogramme und so weiter ist eine flut von nutzlosen seiten ins web gespült worden...

Genau deswegen sollte man aber doch Seiten, die eben nicht nutzlos sind versuchen zu unterstützen, oder?

klar. äh. theoretisch. ich würde zB für die community hier nichts zahlen, weil sie für mich zB kaum was bringt, weil sehr grafik- und offtopic-lastig und kaum themen betrifft, die mich in meinen bereichen angehen...

Zitat von: David Danier
Zitat von: jan
Zitat von: Thomas Maier

abgesehen davon dass diese konfiguration wohl niemals reicht gibts es noch einen batzen an kosten die garnix mit dem projekt an sich zu tun haben müssen oder vermehrt sich dadruch ergeben.

für was reicht die nicht? für myspace? klar. für webmasterpro.de? locker. superlocker.

Der Server reicht, klar....aber auch 50€ im Monat müssen erstmal durch Werbung finanziert werden. Im Fall von WMP sind das allerdings mehrere Server, nur nebenbei.

mehrere server? warum? wozu? ich arbeite ja auch für sites mit communities, und auch welche mit durchaus ein bisschen traffic ... aber was läuft hier so extremes ab, dass man mehrere powermaschinen braucht? ich mein, auf ner ordentlichen maschine kann man doch locker einige zehntausend besuche am tag abwickeln (nur mal so grob: bei zwei sites, die zur hochzeit so 10k besucher hatten und irgendwie bei google abgingen wie nichts gutes und daher von google noch mal so 100k hits jeweils bekamen, lag der server immer noch primär im idle-mode). was macht ihr da im backend für gewaltige sachen die so viel performance brauchen?

Zitat von: David Danier

Was du vergisst ist die Arbeit, die man in so ein Projekt steckt.

ne, klar, natürlich kostet das zeit und ist arbeit, das versteh ich durchaus, nur mein ich halt: man kann das nicht alles eins zu eins als pseudokosten ansetzen. wenn man das projekt wirklich als kommerzielles projekt betriebe, würde das doch hier deutlich anders aussehen ...

Zitat von: David Danier

Beispiel WMP: Wenn ich mal das Forum nehme steckt da schon in der ersten lauffähigen Version mindestens eine Woche Arbeit (Sprich 5 mal 8 Stunden am Tag, Vollzeit). Wäre es ohne bestehende Hilfsmittel, wie den Editor und einige Werkzeuge die schon bei der Entwicklung des restlichen CMS entstanden sind, programmiert worden, so hätte das noch mehr Zeit in Anspruch genommen. Hinzu kommt der Feinschliff, das waren sicher auch nochmal ca. zwei Wochen Arbeit und es wird laufend noch daran verbessert. Du kannst dir jetzt leicht ausrechnen, wie teuer das - beispielsweise bei einem Stundensatz von 65€ - war, evtl. kannst du dir auch vorstellen wie viel Zeit das CMS selbst gekostet hat bzw. welche Kosten es verursacht hätte.

logisch. gut, 65€ intern als kosten anzusetzen finde ich übertrieben, aber ist klar, das kostet geld. glücklicherweise ja erstmal einmalig und nicht ständig. aber das ist ja auch erst jetzt so, bisher war's doch auch ne standard-software mit ein paar hacks - wie bei den meisten communities. ich mein, phpbb aufzusetzen und aktuell zu halten, ist doch nicht so das gewaltige unterfangen, dass man dafür mehrere manntage ansetzen muss... und die einmaligen kosten kriegt ihr schon wieder rein, ist ja auch alles ne investition, wenn das projekt mal verkauft werden soll.

Zitat von: David Danier

Bei WMP haben wir jetzt den Vorteil, dass wir alles selbst machen und deswegen wenigstens keine Dritten zahlen müssen, trotzdem müssen wir unsere Arbeit irgendwie finanzieren. Und das sind leider nicht nur Serverkosten, von irgendwas muss man auch leben.

das meine ich: das kann man halt nicht einfach so ansetzen und sagen "ich muss ja meine miete zahlen also haben wir hier schon mal 500 euro grundkosten". ich mein, cmon, ihr studiert, arbeitet nebenher in der gbr, wenn man das aufrechnet, ist die seite hier doch eben kein fulltimejob, sondern eher ein hobby. sollte nicht unbedingt geld kosten, tut's aber. wobei, wie gesagt, ich nicht weiß, wofür ihr hier mehrere server braucht.

Zitat von: David Danier

Und klar, es gibt viele Seiten, die einfach mal schnell gelauncht werden und mit irgendwelchen Inhalten vollgestopft werden nur um Geld einzunehmen. Ich denke aber du wirst mir zustimmen, dass WMP nicht zu diesen Seiten gehört.

nein, das wollte ich nicht sagen. ich meinte eher, dass das von dir proklamierte neue "freie" internet primär aus diesen seiten besteht. die guten seiten gab's schon vor dem werbe-boom. und die wird's auch danach noch geben.

Zitat von: David Danier

WMP läuft als Projekt der Team23 GbR je nach Auftragslage und dem Interesse an neuen Features als Fulltime-Job. Nur um das geklärt zu haben.

äh, sorry, dann hab ich irgendwas verpasst. ich mein, ihr seid drei leute, oder? da hätte ich jetzt einfach mehr erwartet, hier, dass mehr passiert, etc pp, wenn ihr da wirklich viel zeit reinsteckt. ich nahm an, dass läuft so als hobby (daher auch die entwicklungszeit von v6 von kA, knapp unter duke nukem).

Zitat von: David Danier

Genau deswegen sehen wir das schon kritisch, wenn unsere Kosten durch die Werbung nicht gedeckt werden. Aber vielleicht hast du recht und wir sollten unseren hochen Ziele, eben das freie Internet soweit wie möglich auf WMP zu erhalten, aufgeben und irgendwelche bezahlten Inhalte o.ä. anbieten. Um die Kosten zu decken wäre das sicherlich besser....steht nur etwas im Konflikt zu unseren Idealen, die wir mit WMP verfolgen.

ach, ach. wie gesagt, kA, wieso ihr die hohen kosten habt. und wenn es wirklich hochwertige informationen und tools gäbe, wäre, glaube ich, durchaus der eine oder andere bereit, dafür auch was zu zahlen. aber sein wir ehrlich, die meisten artikel befassen sich mit den üblichen themen und bereiten die durchaus nett auf, aber eben so, wie's auch in jedem zweiten blog gemacht wird, wenn sich mal jemand hingesetzt hat. das ist einfach kein alleinstellungsmerkmal. sagen eure ideale euch, dass ihr lieber auf ein bisschen qualität verzichtet und es dafür umsonst macht?

ich mein, ich versteh' das vollkommen, wenn man das nebenbei macht und nicht so viel zeit reinstecken will etc, bzw sich primär für die entwicklung interessiert und dann hofft, dass der rest von alleine kommt, aber ich denke, das geschäftsmodell ist einfach überholt. davon mal abgesehen: wie gesagt, mit ner ordentlichen agentur zusammenarbeiten und alternative möglichkeiten zum geldverdienen nutzen, nicht nur weitgehend unspezifische und weithin geblockte adsense-werbung. da weiß ich aus erfahrung, dass man relativ leicht auch mehrere server finanzieren kann (auch wenn ich um eine erklärung bitte, warum ne dicke maschine mit 4gb ram bei euch zu klein ist).


David Danier
Beiträge: 1710

PN schreiben
Profil ansehen
User ist offline
Link zur Antwort auf "Sinn und Unsinn von Werbung/Werbeblockern" von David Danier David Danier, am Saturday den 31.05.2008 um 23:19:48
Zitat von: jan
Zitat von: David Danier

Der Server reicht, klar....aber auch 50€ im Monat müssen erstmal durch Werbung finanziert werden. Im Fall von WMP sind das allerdings mehrere Server, nur nebenbei.

mehrere server? warum? wozu? ich arbeite ja auch für sites mit communities, und auch welche mit durchaus ein bisschen traffic ... aber was läuft hier so extremes ab, dass man mehrere powermaschinen braucht?

WMP ist nicht nur das Forum hier. Du vergisst wohl den Flashcounter. Der braucht schon wegen der Datenbank ziemlich viel Leistung. Trotzdem können wir leider bei weitem nicht so viele Daten speichern, wie wir gerne würden....beispielsweise um die Webmasterpro Webanalyse verbessern zu können.

Zitat von: jan

gut, 65€ intern als kosten anzusetzen finde ich übertrieben, aber ist klar, das kostet geld.

Das wär, wenn ich für einen Kunden arbeiten würde, durchaus üblich, eher noch günstig.

Zitat von: jan

glücklicherweise ja erstmal einmalig und nicht ständig. aber das ist ja auch erst jetzt so, bisher war's doch auch ne standard-software mit ein paar hacks - wie bei den meisten communities. ich mein, phpbb aufzusetzen und aktuell zu halten, ist doch nicht so das gewaltige unterfangen, dass man dafür mehrere manntage ansetzen muss...

phpBB war eine zeitlang ziemlich nah am Vollzeit-Job. Gab da mal ne Zeit, da musste man wöchentlich irgendwelche Sicherheitsupdates einspielen. Die "paar Hacks" halten bei sowas tierisch auf, da sitzt man schon mal mehrere Stunden. War mit ein Grund umzusteigen.

Zitat von: jan

und die einmaligen kosten kriegt ihr schon wieder rein, ist ja auch alles ne investition, wenn das projekt mal verkauft werden soll

WMP soll aber nicht verkauft werden. ;-)

Zitat von: jan
Zitat von: David Danier

Bei WMP haben wir jetzt den Vorteil, dass wir alles selbst machen und deswegen wenigstens keine Dritten zahlen müssen, trotzdem müssen wir unsere Arbeit irgendwie finanzieren. Und das sind leider nicht nur Serverkosten, von irgendwas muss man auch leben.

das meine ich: das kann man halt nicht einfach so ansetzen und sagen "ich muss ja meine miete zahlen also haben wir hier schon mal 500 euro grundkosten".

Wenn du so rechnest müssten die Werbeeinnahmen die Miete von 3 Personen decken...ziemlich unmöglich. ;-)

Zitat von: jan

ich mein, cmon, ihr studiert, arbeitet nebenher in der gbr, wenn man das aufrechnet, ist die seite hier doch eben kein fulltimejob, sondern eher ein hobby.

Derzeit arbeiten wir Vollzeit in der GbR, neben dem Studium...ja, aber das Studium würde eher auf "Hobby" passen...rein zeitlich betrachtet und so.

Zitat von: jan

nein, das wollte ich nicht sagen. ich meinte eher, dass das von dir proklamierte neue "freie" internet primär aus diesen seiten besteht.

Ich hab nie was von "neu" gesagt. Hö?

Zitat von: jan

die guten seiten gab's schon vor dem werbe-boom. und die wird's auch danach noch geben.

So wie WMP? :D

Zitat von: jan

äh, sorry, dann hab ich irgendwas verpasst. ich mein, ihr seid drei leute, oder? da hätte ich jetzt einfach mehr erwartet, hier, dass mehr passiert, etc pp, wenn ihr da wirklich viel zeit reinsteckt. ich nahm an, dass läuft so als hobby

Naja, WMP läuft ja nicht durchgehend als Vollzeit-Job. Allerdings stecken wir da schon sehr viel Zeit rein. Von wegen 3 Leuten: Derzeit arbeiten zwei Vollzeit, Fabi ist Designer, kann also nicht am CMS mitprogrammieren.

Zitat von: jan

(daher auch die entwicklungszeit von v6 von kA, knapp unter duke nukem).

Hehe, das lag eher daran, dass wir intern schon mindestens sechs v6-Versionen hatten. Waren aber halt alle nicht ausgereift und wurden immer wieder ersetzt. Dank brauchbarem Kern des CMS können wir aber dafür inzwischen so Dinge wie ein Forum vergleichsweise schnell nachrüsten.

Zitat von: jan

sagen eure ideale euch, dass ihr lieber auf ein bisschen qualität verzichtet und es dafür umsonst macht?

Wir verzichten nicht auf Qualität, trotzdem sollte eine so allgemeine Seite wie WMP auch Grundlagen und damit eben allgemeine Themen behandeln. Genau das versuchen wir aber dann mit hoher Qualität.