Google gestattet Webmastern das Deaktivieren von Links

von Andreas Hackl | 0 | 1193 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Auch wenn nach und nach immer mehr Faktoren den Pagerank einer Seite bei Google bestimmen, so gelten Links immer noch als einer der wichtigsten. Daher bauen viele, die Suchmaschinenoptimierung betreiben, darauf einen Link zur hochzustufenden Seite auf möglichst vielen fremden Webseiten zu platzieren.

Diese Praxis kann dazu führen, dass der Link auf Webseiten erscheinen, die bei Google einen schlechten Ruf haben und demnach zu einer Abstufung des Pageranks führen können anstatt den gewünschten aufstrebenden Effekt.

Da das Entfernen von Links sich vor allem bei unseriösen Webseiten als schwierig erweist, wurde nun für Webmaster ein Werkzeug freigeschalten, dass es Seitenbetreibern oder anderen Authentifizierten gestattet eine (max. 2 MB große) Liste mit URLs hochzuladen, die von Google für den einzelnen Fall ignoriert werden sollen. Google behält sich jedoch das Recht vor, in Ausnahmefällen Seiten nach eigener Überprüfung nicht zu missachten.

Eine Anleitung, wie das Deaktivieren vonstatten geht und eine FAQ sind auf dem Blog-Eintrag der Ankündigung nachzulesen.

Über den Autor: Andreas Hackl
Hat Internetbasierte Systeme an der FH Trier studiert und sieht sich völlig selbstverständlich als Netzbürger.
Profilseite betrachten