Zum Inhalt springen

SEO-Hosting: Wie wichtig ist der Hoster für dein Ranking?

c8651c87ab1b4e9c9bb5c5c946d3ae2b SEO-Hosting: Wie wichtig ist der Hoster für dein Ranking?

Manche behaupten, das Hosting wäre einer der wichtigsten Faktoren für SEO. Früher gab es sogar spezielles SEO-Hosting, doch braucht wirklich jede Webseite eine eigene IP-Adresse und macht es überhaupt einen Unterschied für die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, wie und wo eine Webseite gehostet ist? Dieser Frage möchte ich im folgenden Artikel einmal auf den Grund gehen.

Fest steht:

Der Standort deiner Website (Host) kann einen großen Einfluss auf dein Ranking in den Suchmaschinen haben.

Willst Du beispielsweise in China gefunden werden, kommst Du um ein Hosting im Land der Mitte nicht herum. Wenn Deine Webseite in Deutschland ranken soll, ist es selbstverständlich empfehlenswert ein lokales Hosting in Deutschland zu verwenden.

Für größere Unternehmen, die ihre Dienste und Produkte weltweit anbieten, lohnt es sich zum Teil sogar für wichtige Märkte eine lokale Webseite im jeweiligen Land zu erstellen. Doch in Zeiten von CDN-Anbietern mit lokal gerouteten AnyCast-IP-Adressen, kann man problemlos mit einer zentralen Webseite Spitzenrankings in der ganzen Welt erreichen.

Wenn du sicherstellen willst, dass deine Website von so vielen Menschen wie möglich gesehen wird, ist es also durch wichtig, den richtigen Hoster und das richtige Hostingpaket zu wählen.

Doch was Du definitiv nicht brauchst, ist ein SEO-Hosting, das sicherstellt, dass jede Deiner Webseiten, die als privates Blognetzwerk benutzt werden, eine eigene IP-Adresse bekommen. Google braucht nicht die IP-Adresse, um festzustellen, dass mehrere Webseiten alle einem Betreiber gehören und dass diese als Linkgeber ohnehin keinerlei Vertrauen oder Relevanz mehr übertragen.

Bist Du also auf der Suche nach einem SEO-Hosting, um Deine eigenen Webseiten auf möglichst viele unterschiedliche IP-Adressen zu verteilen, solltest Du Deine SEO-Strategie besser nochmal überdenken.

Was jedoch wichtig in Sachen Hosting für ein gutes Ranking ist, sind die Stabilität, die Leistungsfähigkeit und die Anbindung einer Webseite!

Die Stabilität eine Webseite ist verständlicherweise ein wichtiges Rankingkriterium für Google und Co. Sollte eine Webseite also öfters mal nicht erreichbar sein, oder mit Fehlermeldungen um sich werfen, wird das Ranking dieser Seite kurzfristig verloren gehen, damit die Suchmaschine keine Nutzer auf eine defekte Webseite schickt und diese dann frustriert zur Suche zurück kehren.

Schauen wir uns als nächstes die Performance an:

Seit 2009 ermutigt Google Webmaster auf der ganzen Welt, die PageSpeed ihrer Websites zu berücksichtigen. Im Jahr 2010 wurde bekannt gegeben, dass PageSpeed künftig eines der rund 200 Ranking-Signale der Suche sein wird. Google kündigte an, dass in der zweiten Jahreshälfte 2020 im Rahmen des sogenannten „Page Experience“-Updates Signale für das Seitenerlebnis in den Suchergebnissen besonders berücksichtigt werden sollen.

Diese Signale bewerten, wie die Nutzerinnen und Nutzer die Interaktion auf einer Website empfinden, und sollen Google dabei helfen, sicherzustellen, dass die Nutzerinnen und Nutzer die nützlichsten Seiten in den Suchergebnissen finden und ein angenehmes Online-Erlebnis haben. Bei den neuen Core Web Vitals ist das Hosting jedoch bestensfalls ein Teil der Lösung, denn inbesondere bei der visuellen Stabilität, die im CLS-Wert gemessen wird, hat das Hosting keinerlei Einfluss.

Werfen wir daher einen Blick auf die Anbindung einer Webseite:

Greifen vielen Nutzer gleichzeitig auf eine Webseite zu, kann es passieren dass sich die Ladezeit für den Einzelnen massiv verschlechtert, wenn der Hoster keine ausreichende Anbindung besitzt. Aber auch das Peering zu bestimmten Anbietern kann zu schmal oder zu umständlich geroutet sein, so dass ein Teil deiner Besucher eine schlechte Nutzererfahrung beim Besuch deiner Seite empfinden.

Generell solltest Du daher darauf achten, dass dein Hoster mindestens mit 10 GBit an mehrere der wichtigsten Knotenpunkte des Internets angebunden ist, beispielsweise den DE-CIX und über private Peerings mit den Netzen von Google, Amazon sowie der Deutschen Telekom verfügt.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass Hosting im SEO eine Frage der Hygiene, als ein echter Weg zur Spitze ist. Du merkst nichts, wenn alles in Ordnung ist, aber du hast ein Problem, wenn nicht alles in Ordnung ist!

Im Gegensatz zum SEO-Hosting sind speziell optimiertes WordPress-Hosting und WooCommerce-Hosting hingegen absolut sinnvoll!

Nach oben