So schützen Sie ihr Home-Office mit VPN

0 | 708 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "So schützen Sie ihr Home-Office mit VPN " mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

So schützen Sie ihr Home-Office mit VPN

Unsere Welt bewegt sich mit großen Schritten auf eine digitale Wirtschaft zu. In nicht allzu ferner Zukunft sollen dann alle Aufgaben, die nicht zwingend physische Arbeit erfordern, nur noch digital durchgeführt werden. Das bedeutet, dass man dann für die Arbeiter nur noch ein Internetfähiges Gerät und einen Internetanschluss benötigt. Büros so wie wir sie kennen, könnten dann mehr und mehr überflüssig werden. Das klingt zwar noch sehr nach Zukunftsmusik. Jedoch folgen schon jetzt mehr und mehr große Unternehmen dem Trend zum Home-Office. Warum das so ist, welche Gefahren dabei lauern und warum VPN kostenlos so wichtig fürs Home-Office ist erklären wir in folgendem Ratgeber.

Warum wird Home-Office immer beliebter?

Aber warum genau gefällt den so vielen Firmen und deren Mitarbeitern Home-Office so gut? Nun, das hat mehrere Gründe. Ein ganz wichtiger Grund ist dann auch ziemlich offensichtlich: Die niedrigeren Kosten für das Unternehmen. Denn wenn fast alle Mitarbeiter nur noch zuhause arbeiten, benötigt man natürlich auch viel weniger Büros. Und das wieder bedeutet weniger Miete, weniger Nebenkosten und weniger Kosten für die Büroausstattung. Weiterhin ist inzwischen jedoch auch erwiesen, dass die meisten Mitarbeiter besser von zu Hause aus arbeiten. Denn für viele ist das eigne Zuhause das komfortabelste und entspannteste Umfeld überhaupt. Und umso besser man sich am eigenen Arbeitsplatz fühlt, um so motivierter ist man dann für die Arbeit. Und zuletzt ist das Home-Office auch ein wichtiger Faktor beim Gesundheitsschutz. Denn vor allem in Großraumbüros können Krankheiten, wie z.B. eine Grippe sich rasend schnell verbreiten und so eine ganz Abteilung lahmlegen. Mit Home-Office kann das dann natürlich nicht passieren, denn dabei besteht dann keine Ansteckungsgefahr.

Für eine bessere Übersicht sind hier noch einmal die wichtigsten Gründe für Home Office zusammengefasst:

  • Weniger Kosten für das Unternehmen
  • Motivierte Mitarbeiter
  • Gesundheitsschutz

Welche Gefahren lauern beim Home Office?

Das große Problem bei Home-Office ist jedoch die Datensicherheit. Vor allem mittelständische und kleine Unternehmen ohne eigene Sicherheitsabteilung sind extrem anfällig für Cyberattacken. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre sind jedoch die meisten Firmen internen Systeme inzwischen relativ sicher. Wenn man jetzt jedoch vom Home-Office aus miteinander unverschlüsselt kommuniziert, fällt dieser Schutz aus dem Büro wieder vollkommen weg. Was dabei passieren kann, hat der Skandal um Zoom gezeigt. Noch schlimmer wird es dann, wenn das unverschlüsselte Netz von zu Hause mit dem gesicherten Firmennetz verbunden wird. Damit öffnet man dann Spy Software und anderen Schädlingen quasi die Eingangstür.

Wie kann ein VPN dabei helfen?

Wenn man in der eigenen Firma VPN einführen will, dann muss das aber nicht unbedingt ein Sicherheitsrisiko sein. Denn es gibt durchaus Maßnahmen, die auch solche Netzwerke sicherer machen. Eine der effektivsten Methoden ist dann VPN kostenlos. Denn ein VPN Netz erhöht die Sicherheit des Firmennetzes und der Kommunikation gleich an mehrere Stellen. Erstens wird damit dann die gesamte Kommunikation immer verschlüsselt übertragen. Das bedeutet, dass auch außerhalb der Büros keine sensiblen Firmendaten abgefangen werden können. Dies ist dann besonders wichtig, wenn auch Führungskräfte zusätzlich mehr im Home-Office arbeiten wollen. Weiterhin kann ein Konkurrent und bzw. oder Hacker dann auch nicht den Datenverkehr und Internetverlauf der gesamten Firma nachvollziehen. Denn eine Überwachung wird mit VPN quasi unmöglich. Weiterhin kann jedoch trotzdem jeder Mitarbeiter auf der ganzen Welt immer und überall garantiert auf alle Inhalte zugreifen. Denn eine Zensur durch Firmen oder Regierungen ist mit VPN ebenfalls so gut wie ausgeschlossen.


Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher hat 1 Person an der Seite "So schützen Sie ihr Home-Office mit VPN " mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "So schützen Sie ihr Home-Office mit VPN " hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.