Nachrichten-Portale legen 33 Prozent zu

von Michael K. | 1 | 1236 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Laut einer Studie von BITKOM ziehen Nachrichtenportale im Netz kräftig an. So wurde ermittelt, dass diese ein Plus von 33 Prozent verzeichnen können. Die 20 beliebtesten Portale wurden zusammen 1,2 Milliarden Mal besucht. Im Jahr davor lagen diese gerade mal bei 896 Millionen Portal-Besuchern.Geografisch liegen dabei folgende Informationen vor: Deutsche Internet-Nutzer sind europaweit im Mittelfeld, Esten und Finnen liegen an der Spitze mit dem Lesen von Nachrichten-Portalen.

Bild zu Nachrichten-Portale legen 33 Prozent zu
Statistikübersicht

Die Deutschen liegen bei der Nutzung von Online-News europaweit im Mittelfeld. Mit 21 Prozent der Bevölkerung (16 bis 74 Jahre) entspricht der Wert für 2007 dem EU-Durchschnitt. Jeder zweite der Esten und Finnen liest aktuelle Nachrichten im Netz. In Rumänien (9 Prozent) und Irland (10 Prozent) werden Nachrichtenportale von den wenigsten Bürgern genutzt. Die Besucherzahlen sind aber in fast allen EU-Staaten in den vergangenen Jahren gestiegen.

Angabe zur Studienmethode der Bitkom:

Zur Methodik: In der BITKOM-Auswertung werden Nachrichtenportale als Angebote definiert, die ausschließlich und tagesaktuell über Politik-, Wirtschafts-, Sport- oder Fachthemen berichten. In den Angaben zur Anzahl der Besuche sind sämtliche Seiten berücksichtigt, die sich von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) prüfen lassen.

Über den Autor: Michael K.
Student für Interaktive Medien. Nebenjob als Webjunkie und Programmierhengst. Eine Arbeitsprobe gibt es unter radiozeug.de (Portal zum Musik entdecken und hören) sowie webregard.de (Blog) #php5.3 #mysql #oracle #as3 #jquery #javascript #musik #snowboarden #design #mac
Profilseite betrachten