Firefox 3: Erste Sicherheitslücke entdeckt

von niklas | 1 | 1403 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Nach Angaben von Tipping Point wurde die Schwachstelle in der aktuellen Version des beliebten Browsers etwa 5 Stunden nach Veröffentlichung gemeldet.

Nach Überprüfung des Fehlers durch einen Mitarbeiter von Tipping Point wurde der Fehler an die Entwickler von Mozilla weitergegeben. Der Fehler betrifft wohl nicht nur Version 3.0 sondern auch frühere Versionen.
Es kam in diesem Zusammenhang die berechtigte Frage auf, warum der Entdecker erst auf die offizielle Veröffentlichung von Firefox 3.0 gewartet hat, bis der Fehler gemeldet wurde. Das bekannt werden des Fehlers im Rahmen einer Zero Day Initiative, bei der die Entdecker eines Fehlers Geld erhalten, legt den Verdacht nahe, dass der Entdecker so mehr Geld verdienen wollte.

Zum Fehler selbst ist wenig bekannt. Nur soviel, dass um die Schwachstelle ausnutzen zu können die Nutzereingabe erforderlich ist.

Die Entwickler von Mozilla seien bereits an der Behebung des Fehlers.

Über den Autor: niklas
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten