MySpace wird OpenID-Anbieter

von Fabian Ziegler | 0 | 1243 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Wie MySpace so eben bekanntgegeben hat möchte das Musikportal ab sofort OpenID, das offene Framework für portable Online-Identitäten, unterstützen. Ziel von OpenID ist es ein Web-weites Log-in mit nur einer Identität zu ermöglichen.

Ab sofort können MySpace User jedoch ihre MySpace-URLs jetzt auch als OpenID für andere Webseiten nutzen. Jedoch möchte MySpace im ersten Schritt noch keine externen OpenIDs für das eigene Login unterstützen, was einen der großen Vorteile von OpenID darstellt. Es handelt sich damit sozusagen um eine einseitige Unterstützung der Technologie. Man hofft das in Zukunft beide Möglichkeiten durch MySpace unterstützt werden.

Bild zu  MySpace wird OpenID-Anbieter

Zusätzlich treibt MySpace die eigene Portabilitätsinitiative "Data Availability" weiter voran. Hinzugekommen sind zusätzlicher Services und Vereinfachungen, die besonders Entwicklern bei der Arbeit mit "Data Availability" helfen sollen. Im gleichen Schritt wurde für Entwickler auch ein 24-Stunden-Caching von relativ umfangreichen Profildaten zur Verfügung gestellt. Ein kleines Userprofil mit Stammdaten wie Nickname, Alter und Geschlecht darf sogar gespeichert werden.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten