Blick in die Microsoft-Zukunft: Midori

von meggs | 0 | 1692 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Mit Midori versucht Microsoft endgültig mit Windows abzuschließen und einen neuen zukunftsweisenden Weg zu gehen. Wann dies passieren wird ist unklar, denn Microsoft hat bis dato nur dessen Existenz bestätigt.

Bild zu Blick in die Microsoft-Zukunft: Midori
Das Windows-Aus...?

Das System mit dem Codenamen Midori baut nicht auf Windows 7 auf oder ist dessen Nachfolger. Vielmehr woll es eine neue Art Betriebssysteme ins Leben rufen und die gesamte Windows-Sparte ablösen.

Das System wird auf dem Forschungsbetriebssystem "Singularity" von Microsoft Research basieren - das eine neue Programmierumgebung namens Bartok nutzt - und Distributed Computing unterstützen. Komponenten sollen hauptsächlich mit Managed Code implementiert werden.

Die Fehleranfälligkeit von Windows soll mit Software Isolated Processes (SIP) ein Ende haben. Zudem wird das System zunehmend ins Internet verlagert und Cloud-Computing beinhalten.

Managed Code

In der .NET-Terminologie gelten alle Programme, die für .NET geschrieben wurden oder unter einer Virtual Machine laufen, als managed, alle anderen als unmanaged. Mit Managed Code soll eine fließende Umstellung von Software-Projekten auf .NET ermöglicht werden: Die Interop-Technik ermöglicht es, COM-Programme mit .NET-Kapseln zu versehen und danach deren Programmfunktionen wie normale .NET-Funktionen aufzurufen. Umgekehrt genauso. Es gibt nur wenige weitere Sprachen, die sowohl managed als auch unmanaged Code in einer einzigen Programmdatei unterstützen. Zum Beispiel Managed C++.

Distributed Computing

Diese Technik ermöglicht es grob gesagt, ungenutzte Ressourcen eines Computers während der Arbeit per Netzwerk zu verteilen, um somit andere Rechner zu unterstützen. Durch die gemeinschaftliche Nutzung von Systemressourcen wird so die Arbeit des Einzelnen schneller und effektiver.

Über den Autor: meggs
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten