Ajax-Framework qooxdoo in Version 0.8 erschienen

von Jonathan Weiß | 0 | 2312 Aufrufe

Anzeige Hier werben

qooxdoo ist eines der umfangreichsten und fortschrittlichsten Ajax-Anwendungsframeworks. Durch Einsatz von objektorientiertem JavaScript lassen sich beeindruckende Webanwendungen für alle gängigen Browser realisieren. Dazu wird kein Wissen in HTML, CSS oder DOM benötigt. qooxdoo ist Open-Source und kann unter der "Lesser GNU Public License(LGPL)" oder der "Eclipse Public License (EPL)" auch im kommerziellen Umfeld eingesetzt werden.

qooxdoo Demo Browser

GUI Toolkit

qooxdoo 0.8 beinhaltet ein neuentwickeltes GUI toolkit. Dieses ist in Schichten implementiert: auf Grundlage eines leichtgewichtigen, DOM-orientierten Layers (der zukünftig auch als eigenständige JS Library genutzt werden kann - Demo: eine mögliche Portalanwendung) werden eine Vielzahl an Widgets und Layoutmanagern realisiert. Diese eignen sich hervorragend für die Entwicklung sogenannter RIAs ("Rich Internet Applications"). Demo: Ein Online-Feedreader geschrieben in qooxdoo.

Anwendungsentwickler können sehr einfach eigene Widgets und Layouts erzeugen, um individuelle Anforderungen umzusetzen. Das Aussehen der Widgets ist unabhängig vom eigentlichen Widgetcode, und ermöglicht erstmals nahezu unbegrenzte Stylingmöglichkeiten, z.B. runde Ecken, Farbverläufe, Schatten. Individuelle Themes lassen sich sehr leicht (und ohne CSS-Knowhow) erstellen.

Entwicklerwerkzeuge

Neben den aufregenden Änderungen im GUI Toolkit wurde vor allem die integrierten Entwicklungswerkzeuge verbessert. Diese Tools befreien den Anwendungsentwickler von solch mühseligen und oftmals komplexen Aufgaben wie die Komprimierung und Optimierung des JavaScript Codes, dem Auflösen der Abhängigkeiten zwischen Klassen, und dem Erstellen einer maßgeschneiderten Anwendung vorbereitet für den Onlinegang.
Einige weitere Highlights der umfangreichen Entwicklerunterstützung: durchsuchbare API-Referenz, Internationalisierung, Quellcodevalidierung, Unittests, kombinierte Bilder (CSS Sprites), und vieles mehr.

Die Werkzeuge sind dabei unabhängig vom Betriebssystem: lediglich die Programmiersprache Python, auf der das
Tooling intern aufsetzt, ist notwendig. Unter Linux und Mac OS X ist das bereits vorhanden oder läßt sich trivial nachinstallieren, auch unter Windows.

Alles weitere


Die API Dokumentation ist bereits nahezu vollständig, das wiki-basierte Manual wird kontinuierlich um Neuerungen in qooxdoo 0.8 ergänzt.
Ein Start mit qooxdoo ist denkbar einfach: qooxdoo 0.8 Paket herunterladen, entpacken und dem index.html folgen für alle weiteren Schritte.

Mehr Informationen gibt es im offiziellen Announcement.

Über den Autor: Jonathan Weiß
Seit meiner Arbeit am StartUp "genix" im Jahre 1998 beschäftige ich mich intensiv mit Webtechnologien, insbesondere mit der Entwicklung von Webanwendungen unter Verwendung von Open-Source-Technologien. http://www.jonathanweiss.net
Profilseite betrachten