Umfangreicher Vergleich der Geschwindigkeit verschiedener Browser

von Thomas H | 0 | 5616 Aufrufe

Anzeige Hier werben

In der aktuellen Ausgabe der c't (auf heise.de online verfügbar) ist ein umfangreicher Vergleich der Geschwindigkeiten verschiedener Browser erschienen.

Der Geschwindigkeitsvergleich ist viele Seiten lang, wohldurchdacht und fair. Er behandelt Startgeschwindigkeit, JavaScript-Geschwindigkeit, Downloadgeschwindigkeit und Laden aus dem Cache. Anhand der Tests können viele Vorurteile, die man aus rein subjektiven Erfahrungen mit seinem Browser der Wahl macht wiederlegt werden.

Getestet wurden:

  • Internet Explorer 7.0
  • Internet Explorer 8 Beta 2
  • Firefox 3
  • Firefox 3 mit vielen Erweiterungen
  • Firefox 2
  • Opera 9.52
  • Safari 3.1
  • Safari 4 Developer Preview

Ergebnisse

Die Ergebnisse sind gemischt. Viele Browser konnten sich (mit Ausnahme des Internet Explorers) in verschiedenen Bereichen an der Spitze platzieren. Für den IE wurde folgendes Fazit gefunden:

Die Tests belegen, dass nicht nur mangelnde Unterstützung von Webstandards und geringer Bedienkomfort gegen den IE 7 sprechen, sondern auch seine Geschwindigkeit. Bei den JavaScript-Benchmarks tritt das in aller Deutlichkeit zutage. Die Ladetests gaben ein widersprüchlicheres Bild ab, doch vier vorletzte Plätze in acht Tests zeigen eine klare Tendenz. Langsamer war nur die Beta 2 des Nachfolgers, an dessen Geschwindigkeit Microsoft vermutlich noch feilt.

Positiv fiel vor allem der Safari 3 und noch viel besser die Vorschauversion des Safari 4 auf.

IE 7
IE 8 Beta 2
FF3
FF3 erweitert
FF2
Op 9.52
Safari 3.1
Safari 4 dev
JavaScript [--] [-] [+] [+] [±] [+] [+] [++]
Laden und Rendern [±] [--] [+] [+] [+] [+] [+] [+]
Speicherverbrauch [±] [-] [++] - [++] [+] [±] [±]

Google Chrome

Der Autor hat auch gleich noch die Werte von Google Chrome nachgereicht . Hier schneidet der Browser wie erwartet sehr gut ab und kommt gleich ins Spitzenfeld. Die Javascript-Leistung ist dank des noch schnelleren JIT-Compilers V8 gleich auf mit den noch nicht veröffentlichten Firefox 3.1 und Safari 4 (siehe diesen Test). Ein eklatanter vorsprung zu Firefox 3.17 und Safari 4 ist aber nicht festzustellen. Die sich erst viel kürzer in Entwicklung befindenden Javascript-Engines von Safari 4 und Firefox 3.1 sind trotz ihres unfertigen Zustandes jetzt schon an vielen Stellen schneller.

Über den Autor: Thomas H
arbeitet seit längerem als Webdesigner und vor allem -entwickler. Er ist Webmaster von Webmasterpro.de und leitet den Flashcounter-Service.
Profilseite betrachten