Google Suche wird Web 2.0 - SearchWiki

von Fabian Ziegler | 0 | 1386 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Lange wurde bereits drüber diskutiert, jetzt hat es Google eingeführt - die personalisiert Suche. Google-Nutzer in den USA können aber sofort die Suchergebnisse händisch beeinflussen. So können die Suchergebnisse ähnlich den Services von "digg" und "yigg" und bewertet werden, Kommentare hinzugefügt werden , neu geordnet werden und sogar gelöscht werden. Diese neuen Funktionen fasst Google unter dem Namen "SearchWiki" zusammen. Für die Nutzung ist ein Google-Account notwendig. Kaum vorstellbar welchen Mengen an Account-Neuregistrierungen bei Google von und an eingehen werden, wenn man bedenkt welche Reichweiten die Suchmaschine derzeit im Web hat.

Wie die neuen Funktionen genutzt werden können und welche Vorteile sich dadurch für die eigene Suche ergeben, erläutert ein kleines Demovideo von Google selbst:

Besonders Suchmaschinenoptimierer, die bis dato nur einen komplexen Suchalgorythmus beeinflussen mussten, werden durch "SearchWiki" vor neue Herausforderungen gestellt. Sollten sich die neuen Funktionen durchsetzen und von den Benutzern angenommen werden, wird sicherlich auch der Bereich "Social Media Optimization" (SMO) deutlich an Wichtigkeit gewinnen.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten