Internet Explorer bald getrennt von Windows?

von meggs | 0 | 1304 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu Internet Explorer bald getrennt von Windows?

Am 15. Januar 2009 ging von Brüssel ein Beschwerdebrief in Richtung Microsoft aus. Inhalt ist der Vorwurf, Microsofts marktbeherrschendes PC-Betriebssystem Windows nur zusammen mit dem Internet Explorer zu verkaufen. Die Hersteller anderer Browser wie Mozilla, Opera und viele weiter würden dadurch vom Markt gedrängt. Die Marktanteile scheinen dies ja zu zeigen.

Microsoft behindert mit dieser Bündelung den Wettbewerb zwischen Web-Browsern, unterläuft die Produktinnovation und schränkt dadurch letztlich die Auswahl für den Verbraucher ein, gab der Sprecher der EU-Kommission am Wochenende an.

Microsoft wurde bereits in mehreren Fällen von besagtem Kartellamt zu Strafen herangezogen, die sich inzwischen auf ca. 1,7 Milliarden EUR belaufen. Mit der Fortsetzung dieses Wettbewerbsverfahrens droht Microsoft nun ein weiteres hohes Bußgeld.

Nun hat Microsoft acht Wochen Zeit auf die Beschwerde zu antworten und gab bereits an, das europäische Recht möglichst einhalten zu wollen. Ist die Frist verstrichen hat Microsoft das Recht auf eine mündliche Anhörung in Brüssel.

Falls die Vorwürfe dann bestätigt werden, kann ein Bußgeld von bis zu einer Höhe von 10% des Jahresumsatzes eingefordert werden.

Schon vor Jahren war der EU-Kommision gekoppelt mit einer Strafe gelungen, dass der Konzern den hauseigenen Media Player getrennt von Windows zu vertreiben hat.

Über den Autor: meggs
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten