1984: 25 Jahre Macintosh

von meggs | 0 | 1410 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Vor 25 Jahren stellte Steve Jobs den zweiten GUI-based Computer vor und legte damit den Grundstein für eine Ära. Jetzt-Ex-Microsoft-CEO Bill Gates sagte dazu:

To create a new standard, it takes something that’s not just a little bit different, it takes something that’s really new and really captures people’s imagination and the Macintosh, of all the machines I’ve ever seen, is the only one that meets that standard.

Bild zu 1984: 25 Jahre Macintosh
1984's Macintosh

2 495 Dollar kostete die erste Version in den USA (in Deutschland 10 000 DM).

Der Macintosh machte drei große Transitions durch: Den Switch von Motorola 68k auf PowerPC (1994-1996, den Switch von MacOS auf Mac OS X (2001-2003) und den Switch von PowerPC auf Intel (2006-2007). Der Plan auf Intel umzusteigen bestand jedoch schon 2000, da jede Mac OS X Version von 10.0 ab auch mit Intel-Prozessoren lauffähig ist ("secret double life").

Bild zu 1984: 25 Jahre Macintosh
Keynote zur Intel Transition

Wieso eigentlich dieser Name "Macintosh"?

Dazu sagt die Wikipedia...

Der Macintosh ist nach der Apfelsorte McIntosh benannt. Der McIntosh war der Lieblingsapfel von Jef Raskin, der Mitglied des Macintosh-Designteams war. Ein alternativer Name während der Entwicklungszeit des Projektes war „Bicycle“: Apple-Mitbegründer Steve Jobs sah den letztlich Macintosh genannten Rechner als „Bicycle for your mind“, doch aufgrund des Widerstandes des Entwicklerteams setzte sich die neue Bezeichnung nicht durch.

Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere Jahre Fanboytum, davon genervter PC-User und der Wolke Internet.

Über den Autor: meggs
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten