Verhaltenskodex für Social Networks ist endlich da

von Fabian Ziegler | 0 | 1264 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Wenn der Begriff "Social Networks" fällt werden Datenschützer meist hellhörig. Den häufig gehen besonders junge User von solchen Portalen mit den eigenen Daten unumsichtig und viel zu offen um. Das dies letztendlich auf die Portale selbst zurückfällt haben wohl auch die deutschen sozialen Netzwerke gemerkt. So präsentierte der Verein Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter, kurz FSM, nun einen entwickelten Verhaltenskodex für soziale Netzwerke. An der Entwicklung waren besonders die Netzwerke studiVZ, Lokalisten und wer-kennt-wen stark beteiligt.

Mit dem neu entwickelten Katalog sollen besonders junge Nutzer geschützt werden. So soll ein künftiges Ziel sein keine Daten von unter 16-Jährigen mehr in Suchmaschinen auffindbar zu machen. Ein weiterer Punkt der durch den neuen Verhaltenskodex ist es Nutzer besser über die geltenden Datenschutzregelungen zu informieren.

Die vereinbarten Regelungen wurden von den meisten großen deutschen Netzwerken bereits umgesetzt. Myspace soll folgen.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten