Apple kauft Google Maps Konkurrenz - Placebase

von Fabian Ziegler | 0 | 1707 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu Apple kauft Google Maps Konkurrenz - Placebase

Placebase ermöglicht ähnlich wie Google Maps das Einbinden und Erweitern von Kartenmaterial. Mit dem Kauf durch Apple möchte wohl besonders das eigene Portfolio erweitert werden. Den mit Danke Placebase können Entwicklern die offene Schnittstelle "Pushpin" auch in iPhone-Anwendungen nutzen. Der Kauf von Placebase wurde seitens Apple zwar noch nicht öffentlich bestätigt, jedoch soll Placebase-Gründer Jaron Waldman bereits Apples "Geo Team" angehören.

Auf der O'Reilly Where 2.0-Konferenz zeigte Waldman bereite wie Pushpin-Programmierschnittstelle arbeitet und welche Möglichkeiten sie bietet.

Wie sich die Zusammenarbeit von Google und Apple daher entwickeln wird ist noch unklar. Den aktuell nutzt Apple mit seinem iPhone für die GPS-Navigationshilfe noch Google Maps.

Über den Autor: Fabian Ziegler
Meine Schwerpunkte liegen im Bereich Grafikdesign, SEO und Management. Seit sieben Jahren bin ich als Geschäftsführer der Team23 GbR tätig, die Webdesign in Augsburg anbietet, sowie Webmasterpro.de betreut.
Profilseite betrachten