Twitter will an die Börse

von Wolfgang Schneider | 0 | 1086 Aufrufe

Anzeige Hier werben

2010 soll für das Twitter-Portal zum "Jahr der Einnahmen" werden. Die erklärte jetzt laut Reuters der Gründer Biz Stone auf einer Pressekonferenz. Wie das von statten gehen soll, sei dabei aber noch nicht konkret. Man mache sich aber Gedanken über einen Börsengang der Microblogging-Plattform. Dazu äußerte sich Stone:

Ich weiß nicht, wann wir profitabel sein werden, aber wir haben dafür sehr viel Zeit. Es geht darum, ein Unternehmen aufzubauen, das lange bestehen kann. Wenn das nur über einen Börsengang zu realisieren ist, werden wir das machen

Dabei will sich das Unternehmen aber nicht auf die Idee des Börsengangs festsetzen. Jeder andere Weg, Einnahmen zu erzielen, sei genauso willkommen, so Stone. Einzig den Verkauf des Dienstes schließt Stone wiederholt aus. Zum Thema von Werbung durch Content-Adds ließ er sich ebenfalls keine Details entlocken.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten